Tja, meine Lieben, ich weiß, der Dezember geht noch mehr als eine Woche, trotzdem gibt es schon heute meinen Review. Irgendwie war es in der letzten Zeit so hektisch und ich hatte mit der Arbeit, den kranken Sonnenscheinen, dem Blog und dem Job so viel zu tun, dass ich dringend eine Pause brauche.

Ich hoffe, ihr versteht mich… Und wie sagt man, wenn es am besten läuft, muss man mal aufhören oder pausieren. Ja, und das tue ich auch, zumindest mal für eine kurze Zeit. Mehr Details und Infos gibt es weiter unten, ich gehe wie gewohnt Punkt für Punkt durch.

Nichtsdestotrotz: BITTE BITTE nicht vergessen!!! Es würde mich sehr freuen, wenn ihr bei dieser Art des Monatsrückblickes mitmachen würdet und mir erzählt, wie euer Dezember so war.

Mama-Moment kurz vorm Ausrasten

Was mich derzeit sehr beschäftigt und wütend macht, sind die vielen vielen unerklärlichen, unverständlichen und verheerenden Dinge wie Aleppo oder Berlin. Ich bin dadurch angespannter und auch trauriger.
Ich muss versuchen, meine kleinen Lieblinge von den schrecklichen Bildern fernzuhalten. Teilweise gelingt es mir noch – ganz aber nicht mehr. Das letzte Mal zeigte mir meine älteste Prinzessin die Zeitung mit einem Bild aus Aleppo und wollte eine Erklärung. Ich musste weinen. Es ist schrecklich, unschuldige Menschen, unschuldige Kinder sterben, werden erschossen oder wie in Berlin niedergeführt. So viel Leid. So viel Trauer. Und alles umsonst!
Ich weiß bald nicht mehr, wie ich es meinen Kindern erklären soll, eine Horrormeldung folgt auf die nächste. Doch wir müssen weitermachen und uns von diesen dunklen Seelen nicht irritieren lassen. Für uns. Und vor allem für unsere Kinder.
Deshalb auch mein Brief an das Christkind oder an die Engelchen da oben:

mamablog Dezember review 22

Kinderkrankheiten und sonstige Leiden

ÄHHHHHHH!!! Wenn es läuft, dann läuft es… Gegen die anderen Dinge im Prinzip eine Lappalie, trotzdem musste ich diese Story Anfang der Woche verbloggen. Irgendwie war es im Dezember wie im falschen Film mit dem unerfüllten Wunsch nach dem Happy End. Dennoch: Jammern auf hohem Niveau. Und es fängt schon wieder an: Vor drei Stunden hatten wir den nächsten Ohrenschmerzen-Alarm.

Mama-Momente de luxe

Zum Glück gibt es diese wunderschönen, einzigartigen, gemeinsamen Momente, die mir sehr viel Kraft geben, und von denen ich dann zehre. Jedes Mal ein Highlight ist beispielsweise das Kekse-Backen mit meinen Zuckerpuppen, es ist so süß, die drei kleinen Lieblinge dabei zu beobachten, wie sie gerne alles selber machen wollen und probieren. Am entzückendsten sind sie, wenn sie die Kekse schlussendlich verzieren. Da haben sie immer freie Hand. Der Zuckerschock ist vorprogrammiert!

mamablog review Dezember 333

Unterwegs

Mit den Kleinen war es krankheitsbedingt etwas ruhiger, wir waren vor zwei Wochen im Minimundus und letzte Woche kurz am Christkindlmarkt in unserer Nähe. Unseren Zagreb-Besuch mussten wir leider verschieben…
Ohne die Süßen fuhr ich mit meinen Kollegen Anfang des Monats nach München.

Meine Shopping-Highlights

Irgendwie verstehe ich das nicht. Obwohl ich bis oben hin eingeteilt bin, schaffe ich es trotzdem immer wieder, zu shoppen. Schrecklich ist das…

Eine neue Jacke für mich: Bei meiner lieben Freundin Kathrin von Amica Fashion-Party  hab ich eine lässige RISSKIO-Jacke gefunden. Ich liebe ja dunkelgrün…. <3
Eine neue Jacke für die große Prinzessin: Ein Wahnsinn, sie wächst und wächst und wächst. Alles wird zu klein. Vor dem Christkindl musste noch schnell eine Jacke her. Das entzückende Modell habe ich bei PRETTIE KITTIE gefunden. Apropos: Bis 31. Dezember 2016 gibt es auf dieser Site noch einen Rabatt von 20 Prozent für euch. Gebt einfach den Code MWH3 ein und sichert euch den Abzug.

Mein größter Fehlkauf

Das wird sich erst unter dem Christbaum zeigen, ich bin schon sehr gespannt und hoffe, meine Lieben freuen sich! <3

Work

Es war neben den vielen, vielen Terminen wahrlich eine Jongliererei. Mit kranken kleinen Lieblingen ist es nicht immer einfach und ich bin wirklich dankbar, dass mein Arbeitgeber kulant ist. Einmal musste ich alles stehen und liegen lassen und eine Prinzessin abholen. Trotz allem war ich natürlich bei allen wichtigen Veranstaltungen, Anlässen dabei. So präsentierte ich beispielsweise vor einem größeren Publikum inklusive Vorstand unser neues Werbekonzept, in der Zwischenzeit  war mein lieber Mann mit der kleinsten Maus bei der HNO-Ärztin. Ihr könnt mir glauben, ich hab ihn dazwischen nicht nur einmal angerufen…

Der Blog

Ich bin euch so dankbar für alles, I love what I do! Euer Feedback ist sensationell, ihr seid wahrlich die Besten. Nichtsdestotrotz ist alles zusammen derzeit ein bisschen viel und es gibt über Weihnachten und die Ferien eine Pause. Ich hoffe, ihr versteht das und bleibt mir trotzdem „treu“. So viel noch: Die Pause bedeutet nicht Stillstand, sondern nur Entschleunigung, im Jänner wartet eine große Überraschung auf euch und ich starte wieder mit mehr Energie durch. Ich freue mich schon darauf! In der Zwischenzeit könnt ihr uns auf Facebook und Instagram folgen.

So, jetzt noch ganz schnell die besten Dezember-Stories, die Geschichten, die ihr am öftesten gelesen habt.

1. Soll ich das Baby schreien lassen?
2. Mama-Runde: Weihnachten bei uns
3. Das perfekte Fotogeschenk für Oma und Opa 

Dezember Schnappschüsse (Instagram)

Last but not least: Eure Reviews

DANKE DANKE DANKE!!! Ich freue mich wie ein kleines Kind über eure Teilnahmen

Die November Reviews: 
Nadine von Zwischen Windeln und Wahnsinn
Natalia von simplylovelychaos.de
Nastja von Lieblingsmensch & Kinderchaos
Martina von Die Franzls on Tour

 

In diesem Sinne lasst mich wissen, wie es bei euch so war! Genießt noch die letzten Dezember-Tage, habt schöne Weihnachten und kommt gut ins NEUE JAHR!!! KISSKISS und vielen, vielen herzlichen Dank für alles, ihr Lieben!

PS: Details über mich, das Alter meiner Mädis, meinen Mama Blog etc. findet ihr hier.