Stressbefreites Fliegen mit Kindern. Es gab – damals aus der Sicht einer gerne reisenden Dreifach-Mama – bereits eine Story zu diesem Thema. Doch mit jedem Kind wächst die Erfahrung und ich habe mittlerweile sechs weitere unumgängliche Hacks, dir mir am Flughafen und im Flugzeug vieles erleichtern. Damit schaffe ich es auch, alleine mit allen vier Kindern zu reisen.

Fliegen mit Kindern ist jedes Mal aufs Neue eine Challenge – man weiß nie, was kommt. Einmal ist es eine Verkühlung, das andere Mal ist es wieder diese große Langeweile, die die Lieblinge plagt, oder dann wieder der Tisch, der partout nicht aufgeklappt werden will. Tja, und manchmal kommt einfach alles zusammen.

Fliegen mit einem Kind, schlimmer geht es immer oder diese Trubels bei der Sicherheitskontrolle. Ihr wisst, ich sorge im Normalfall vor und bin – ohne jetzt zu übertreiben oder gar anzugeben – mit meinen vier Lieblingen inklusive Kinderwagen schneller als manche Eltern mit nur einem Kind. Oder besser: Ich bin schneller als ICH mit einem Kind und wir fallen definitiv weniger auf. Wäre es möglich, würde ich mich wahrscheinlich selbst rechts überholen. Jedes Mal poppt in unserer Kombi Mama und ein Kind eine andere Überraschung auf, so viel vorab: Schusswaffen- oder gar Bomben-Alarm in unserer Bag. Wir sind vor nichts...

„Reisen mit (vier) Kindern – funktioniert das wirklich? Wie machst du das?“ Keine Ahnung, wie oft ich schon danach gefragt worden bin. Heute fasse ich euch meine Tipps zusammen. Alles, was ich beachte, findet ihr hier. Und dabei ist es egal, ob man mit einem, zwei oder mehreren Kids verreist. Am Ende wartet auch ein Gewinnspiel auf euch! 

Jetzt darf die Katze aus dem Sack: Ich habe die große Ehre für AIDA Cruises und das Frauenmagazin Woman als Travelencer schon sehr bald auf Reisen zu gehen. Es geht mit der AIDAprima auf eine spannende Orient-Kreuzfahrt. Und wer begleitet mich? Tja, es wäre nicht ich, wenn ich nicht den kleinen Herzensbuben und meine vierjährige Mini mitnehmen würde. Seid gespannt. Ich bin es jedenfalls.