alkoholfreier Sekt MamaWahnsinn

Alkoholfreier Sekt, der schmeckt?

Dieses Posting enthält Werbung

Zugegeben, wer genießt mit seinen Freundinnen nicht gerne ein gekühltes Gläschen Prosecco oder Sekt und stoßt auf den Freitag, den Montag oder auch den Kindergeburtstag an? 😉 Tja, ich gehöre definitiv zu dieser Sorte von Frau. Heute gibt es allerdings einmal etwas anders – ich teste den alkoholfreien Sekt von Henkell und will wissen, ob er schmeckt. Also alle Mom-to-Bes und stillenden Mamas aufgepasst! 

So viel vorweg: Keine Sorge, ICH bin nicht schwanger. Da ich aber seit 2010 drei Jahre (sprich 36 Monate) lang schwanger und in etwa drei bis vier Jahre gestillt habe, bin ich quasi ein Abstinenz-Experte und es ist mir ein großes Anliegen, einen guten alkoholfreien Sekt zu finden. Und damit meine ich keinen lauwarmen Kompromiss. Etwas mit Geschmack und ohne Verzicht.

alkoholfreier Sekt MamaWahnsinn
Alkoholfreier Sekt: Wie schmeckt er wirklich?

Aber wie schmeckt der Henkell Alkoholfrei nun? Beim Öffnen gibt es keinen Unterschied. Der Korken zischt und der legendäre Plopp, der leichte Rauch erinnern an den herkömmlichen Sekt. Er riecht und schmeckt allerdings etwas anders als die alkoholische Variante. Der herbe Geschmack fehlt unter anderem, was mich jetzt aber nicht unbedingt stört. Zumindest nicht immer. 😉 Eisgekühlt ist er jedenfalls für alle, die keinen Alkohol haben wollen oder dürfen, eine Alternative und bestimmt besser als jeder Traubensaft. Das sagen übrigens auch zwei Freundinnen, die gemeinsam mit mir getestet und verglichen haben.

Die Produktion – wie funktioniert das?

Noch schnell zur Produktion, damit wir auf Nummer sicher gehen können. Bei der Herstellung von alkoholfreiem Sekt kommt bei Henkell ein physikalisches Prinzip zum Einsatz, das Alkohol bei der Erhitzung stärker verdampfen lässt als die restliche Flüssigkeit. Die Inhaltsstoffe und die Aromen werden dabei weitgehend konserviert, um den typischen Charakter des Sekts zu bewahren, er ist ein Produkt mit weniger als 0,3 Vol. %.

In diesem Sinne: Der alkoholfreie Sekt ist wirklich empfehlenswert für alle Mom-to-Bes, für Stillende und für alle, die auf Alkohol verzichten wollen. Cheers, ihr Süßen!
Ich darf heute dennoch mit dem Blanc de Blancs 
anstoßen 😉 

alkoholfreier Sekt MamaWahnsinnalkoholfreier Sekt MamaWahnsinn

Mit freundlicher Genehmigung und in Kooperation mit: Henkell

Hinweis: Bei diesem Post handelt es sich um eine Kooperation. Ich stelle auf meinem Blog ausschließlich Produkte, Firmen, (Online-)Shops etc. vor, von denen ich selber überzeugt bin und die für mich und euch einen Mehrwert bieten und unser "Mama Leben" erleichtern. Entdecke ich durch eine mögliche Kooperation, ein Produkt, das uns zu unserem Glücklich-Sein verhilft, stelle ich dieses durch meine eigene verfasste Meinung in einem Beitrag vor. Der Beitrag ist unterhalb der Überschrift mit "Dieses Posting enthält Werbung" gekennzeichnet.

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: