Dieses Posting enthält Werbung

Stressfreier Familienzuwachs – gibt es das? Ja, nach unserem „kleinen großen“ Hund haben wir uns nochmals vergrößert, dieses Mal aber komplett unkompliziert für mich. Ein Aquarium für Kinder. Mein Mann ist ein Aquarium-Liebhaber, er sieht es als Art Meditation und die Kids sind mit dem Kleine Forscher Club von Tetra mittendrin statt nur dabei.

Aquarium Liebe

Die Aquarium-Liebe ist hier eigentlich schon eine alte Geschichte beziehungsweise nur wegen der vielen Umzüge ad acta gelegt worden. Mein lieber Mann und ich hatten bereits vor über zehn Jahren ein Aquarium. Als wir dann aber zwischen Vorarlberg und Kärnten pendelten, mussten wir es notgedrungen und zum Leidwesen des Göttergattens aufgeben. Nun ist es aber endlich wieder so weit: Es gibt 15 Fische und 2 Schnecken (und noch ein paar mehr ;-) ) in unserem Haus. Fünf Neonsalmler, fünf Schmetterlingsbuntbarsche und fünf Bärblinge mit den lustigsten Namen wie Hubert, Norbert, Friedrich, Sebastian, Albert, ….. Zugegeben, ich kenne sie nicht auseinander, das muss ich zum Glück aber auch nicht. ;-)

Aquarium für Kinder: Forscher Club

Lange Rede, kurzer Sinn: Nach einem längeren Hin und Her und Überlegen hat uns schlussendlich der Kleine Forscher Club von Tetra wieder für ein Aquarium motiviert. Die Kinder haben hier die Möglichkeit, zu kleinen Forschern heranszuwachsen. Es gibt immer wieder neue Videos mit vielen wertvollen Informationen, die dann im Anschluss einfach selbst probiert werden können. Angefangen vom Aufbau des Aquariums, der richtigen Wahl, der Wasserqualität, was beim Licht und bei der Besiedelung zu beachten ist und und und … Einsteiger kommen auf ihre Kosten.

Die Details werden kindgerecht erklärt. Biologin Barbara begleitet die Kinder durch diese wichtige Phase und gibt ihnen Aufgaben. In der ersten Folge wird beispielsweise ganz genau darauf eingegangen, was beim Aquarium-Kauf zu beachten ist, welches Zubehör man benötigt und welche Fische ins Aquarium passen. Es werden aber ebenso Basics wie beispielsweise der optimale Platz im Raum angesprochen, die sogar mein Mann als „Profi“ nicht immer beachtet hat. Weiter geht es mit den Versteckmöglichkeiten für die Ansiedlung der verschiedenen Fischarten oder auch einfache Hacks rund ums Aquarium.

Kleine Experten

Woche für Woche kommen dann weitere Informationen und Videos dazu, die Kinder finden es sehr spannend. Für mich als Mama ist es schön zu beobachten, wie sie step by step dazulernen, und das ganz kostenlos von wirklichen Experten und Forschern. Sie können mittlerweile schon den PH-Wert und die Wasserqualität selbst eruieren und wissen auch, was zu tun ist, wenn es nicht in Ordnung ist.

In diesem Sinne: Solltet ihr ein Aquarium für Kinder haben oder mit dem Gedanken spielen, macht euren Kleinen die Freude und zeigt ihnen den Forscher Club von Tetra. Ihr werdet sehen, es zahlt sich aus! 

Beim Kleinen Forscher Club gibt es alle Infos über das Aquarium für Kinder. Die Kinder lernen spielerisch. Die Wasserqualität ist sehr wichtig. Aquarium für Kinder - die Kinder helfen mit.

Mit freundlicher Genehmigung und in Kooperation mit: Tetra Kleine Forscher Club

Hinweis: Bei diesem Post handelt es sich um eine Kooperation. Ich stelle auf meinem Blog ausschließlich Produkte, Firmen, (Online-)Shops etc. vor, von denen ich selber überzeugt bin und die für mich und euch einen Mehrwert bieten und unser "Mama Leben" erleichtern. Entdecke ich durch eine mögliche Kooperation, ein Produkt, das uns zu unserem Glücklich-Sein verhilft, stelle ich dieses durch meine eigene verfasste Meinung in einem Beitrag vor. Der Beitrag ist unterhalb der Überschrift mit "Dieses Posting enthält Werbung" gekennzeichnet.