Beziehungstipps… Mhm… Für mich ein Un-Wort, allerdings ein hilfreiches Un-Wort. Im Grunde mag ich das Wort Beziehungstipps nicht so gerne… TJA, im Grunde. Doch sind wir nicht alle auf der Suche nach Tipps, die uns helfen, unsere Beziehung, unsere Liebe zu stärken und uns glücklicher machen? Tipps, die uns helfen auch nach vielen Jahren, Alltagstrott, Kindern, Berufstätigkeit, schlaflosen Nächten…  die Liebe ((wieder) (stärker)) zu entflammen. Von Eltern für Eltern: heute gibt es 15 wunderschöne Power Love Fragen, die euch garantiert helfen, wieder ein bisschen Feuer in euer Liebesleben zu bringen!

Ich gestehe, wenn nach 20 Jahren Beziehung und bald 16 Jahren Ehe (das Bild mit dem „geschmackvollen“ ;-) Rahmen stammt von unserer Hochzeitsreise – hier gibt es Details zu Hochzeit selbst) immer alles Eitle-Wonne-Sonnenschein wäre, würde ich lügen. Die Kennenlern-Geschichte und noch mehr gibt es übrigens in meinem Buch „Mama Selflove – der Survival Guide für den perfekt unperfekten Familienwahnsinn“. Hier findest du auch noch weitere hilfreiche Elternwelle-Surf-Tipps.

Tja, apropos Bücher. Ich bin wirklich erleichtert – geahnt habe ich es zwar, jetzt habe zum Glück den wissenschaftlichen Beweis. Im Buch „Die 5 Sprachen der Liebe“ habe ich gelesen, dass unter anderem eine Studie von Dorothy Tennov nachweist, dass die Phase des Verliebtseins tatsächlich nicht länger als zwei Jahre dauern kann. Mhm… Jetzt weiß ich auch, warum jeder Liebesfilm nach dem Happy End endet.

Nun. Ja. Weil wir schon bei diesem Buch sind: Super spannend und für die Beziehung sehr hilfreich finde ich den Ansatz der unterschiedlichen Liebes-Sprachen und wie unterschiedlich wir alle tatsächlich auch diesbezüglich ticken. Das Schöne: Befassen wir uns damit, können wir es auch für uns und unsere Liebesbeziehung nutzen – ein perfekter Beziehungstipp also.

Gary Chapman erzählt in diesem Welt-Bestseller von den fünf verschiedenen Sprachen der Liebe: Lob, Zweisamkeit, Geschenke, Hilfsbereitschaft und Zärtlichkeit und wie es gelingen kann, eine glückliche Partnerschaft zu führen.

Um eure Sprache beziehungsweise die Sprache deines Partners zu erkennen, musst du genauer hinhören. Auf den ersten Blick erscheint es klar, dass jeder gerne Geschenke, Hilfe oder Komplimente bekommt oder sich eben auch über Zärtlichkeiten freut. Doch wie können wir uns das konkret vorstellen?

Wie findest du deine Sprache der Liebe tatsächlich heraus?

Zuerst überlegst du dir, was du eigentlich willst. Worum bittest du deinen Partner am häufigsten? Um Hilfe oder um gemeinsame Zeit? Oder materielle Dinge? Das ist dann in weiterer Folge vermutlich die Sache, die dir selbst am wichtigsten ist und dir das beste Gefühl in der Beziehung gibt. Oft hilft dir auch dein Instinkt weiter. Wenn du dir beispielsweise den perfekten Abend mit deinem Partner vorstellt – wie wäre er dann? Vielfach spielt auch die Kindheit eine große Rolle – ich packe dir dann auch einige Fragen zu diesem Thema in die 15 Power Fragen, die du gemeinsam mit deinem Partner machen kannst.

Solltest du weitere Infos zum Buch haben wollen – hier findest du es.

Beziehungstipps – Ups and Downs …

Wie schon eingangs kurz erwähnt – auch bei uns gibt es – wie bei wahrscheinlich allen – Ups und Downs. Doch obwohl mein Mann und ich auch in Bezug auf das Einräumen des Geschirrspülers eine komplett andere Sprache sprechen – das „richtige“ Schlichten der Bestecklade ist ein Dauerstreitpunkt – könnte ich mir ein Leben ohne meinen lieben Hubby nicht vorstellen.

Hier ermutigt mich folgendes Zitat aus Jay Shettys Buch „8 Rules of Love – vom Finden, Loslassen und Bewahren der Liebe“:

„In der Liebe geht es nicht darum, den perfekten Heiratsantrag zu inszenieren oder die perfekte Beziehung zu führen. Es geht darum, mit den Fehlern umzugehen, die wir selbst, unsere Partner und das Leben an sich mit sich bringen.“

Was uns trotz – oder wegen – vier Kindern sehr wichtig ist, ist die persönliche Freiheit in der Großfamilie, das Tun-Können, das Verwirklichen, das (gemeinsame) Wachsen-Dürfen – ohne Vorwürfe, ohne schlechtem Gewissen. Für beide.

Möchtest du deinen hektischen Alltag mit Kids gechillter surfen, zusammen mehr und BEWUSSTER Dinge erleben? Du bist auf der Suche nach machbaren Hacks und Inspos  für die Elternwelle? Dann melde dich beim kostenlosen E-Mail-Club an und erhalte jeden Freitag den Newsletter mit allen Tipps rund um die Vereinbarkeit von Familie, Beruf, vier Kindern, Partnerschaft, Haushalt und Co. Weil du mit diesen wertvollen Hacks einen relaxten und erfüllten Mama-Alltag leben kannst.

Nicht unwesentlich: Spam mag ich nicht! Und du kannst dich natürlich jederzeit abmelden. 

 

Und ja, trotzdem streiten wir bei jedem Ikea-Besuch! Oder auch bei Insta-Bildern, die er super machen kann, aber nur widerwillig tut….. Ich sehe es dann als Würze! Tage später. Oder so.

15 Power Love Fragen – Beziehungstipps

Von Eltern für Eltern – das tut uns gerade in der „würzigen“ Zeit sehr gut. Ich lasse euch (und uns ;-) ) 15 Power Love Fragen hier. Egal, ob ihr euch in einer frischen Beziehung befindet oder schon viele Jahre zusammen seid, diese Fragen sind für jeden relevant. Lernt, wie ihr gemeinsam eure Bindung stärken könnt und wie ihr eine positive Atmosphäre in eurer Beziehung schafft.

Diese Power Love Fragen sind ein schöner Beziehungstipp – sie helfen euch, das Feuer wieder zum Lodern zu bringen. Lasst uns starten!

#1 Was sind unsere gemeinsamen Ziele und Träume als Paar und als Eltern? Was möchten wir zusammen erreichen? Wo sehen wir uns in 5, 10, 15 Jahren?

#2 Wie können wir unsere Zeit als Paar trotz unserer beruflichen Verpflichtungen besser nutzen? Welche Auszeiten sind möglich? Wie und wann können wir sie planen?

#3 Geste der Wertschätzung: Worüber würde sich der jeweilige andere freuen. Welche Wertschätzung würde ihr/ihn überraschen? Worüber würde er/sie sich freuen?

#4 Zum Buch – die 5 Sprachen der Liebe: Was ist uns am wichtigsten? Wie stellen wir uns den perfekten Abend mit dem Partner vor? Was wünschen wir uns an diesem Abend? Wie soll dieser Abend aussehen? Worum bitte wir unseren Partner am häufigsten? Um Hilfe oder um gemeinsame Zeit? Oder materielle Dinge? Wo liegen unsere Schwerpunkte – im Lob, in der Zweisamkeit, in Geschenke, in der Hilfsbereitschaft oder in der Zärtlichkeit?

#5 Welche Rolle spielt Intimität in unserer Beziehung und wie können wir sie stärken?

#6 Welche gemeinsamen Interessen können wir als Paar entwickeln oder wieder entdecken? Was gefällt jedem einzeln – was gefällt uns zusammen? Wie können wir das verbinden?

#7 Wie können wir als Eltern einander dabei unterstützen, unsere individuellen Bedürfnisse und Interessen nicht aus den Augen zu verlieren?

Sichere dir jetzt den kostenlosen Newsletter und surfen wir zusammen die Eltern-Welle! 

Nicht unwesentlich: Spam mag ich nicht! Und du kannst dich natürlich jederzeit abmelden. 

 

#8 Welche Traditionen oder Rituale können wir als Familie einführen, um unsere Bindung zu stärken? Ausflüge, Wochenenden, …

#9 Welche Aktivitäten können wir als Paar unternehmen, um unsere Bindung zu vertiefen?

#10 Wie können wir unsere Konflikte in einer respektvollen und liebevollen Art und Weise lösen?

#11 Wie können wir unsere Date Nights zuhause so gestalten, dass wir uns wie auf einem romantischen Ausflug fühlen?

#12 Welche kleinen Gesten können wir im Alltag einführen, um einander zu zeigen, dass wir uns auch trotz des Chaos lieben?

#13 Welche lustigen Spiele können wir mit unseren Kindern spielen, um als Familie zusammenzukommen und gemeinsam zu lachen?

#14 Wie können wir unsere inneren Kinder wieder zum Leben erwecken und gemeinsam Abenteuer erleben?

#15 Welche Möglichkeiten haben wir, um unsere Dankbarkeit und Wertschätzung füreinander und für die kleinen Freuden des Lebens auch in Alltagstrott zu kultivieren?

In diesem Sinne: Viel Spaß für die gemeinsame Zeit – nehmt euch die Power Love und geht Frage für Frage durch. Ich bin überzeugt davon, dass es euch danach um einiges besser geht. xoxo 

Lust auf mehr Tipps?

Mehr zum nicht immer einfachen Thema Eltern Sein, Paar bleiben aber auch spannende Anekdoten über Eltern S¿x, Umfragen dazu, …. gibt es in „Mama Selflove – der Survial-Guide für den perfekt unperfekten Familienwahnsinn“.

Das Buch ist ein etwas anderer Ratgeber, der dir hilft, die Elternwelle mit einem Abwinken des Perfektionismus besser zu surfen. Du bekommst das Buch überall im Buchhandel. On- und Offline. Sollte es gerade nicht hier sein, frage bitte danach.

 

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.