Bibi und Tina Butterkuchen

Bibi & Tina: Der Butterkuchen mit Dinkel

Wie heißt es neuerdings so schön, Backen ist Balsam für die Seele oder das Corona-Krisenhobby. Bewusste Teigarbeit vertreibt angeblich zuverlässig unschöne Gedanken. Unser derzeitiger Favorit ist der Butterkuchen von Bibi und Tina, zwar etwas abgeändert und zuckerreduziert, aber gemeingefährlich gut. Nicht unwesentlich: Er ist  rasch und stressbefreit zubereitet! 

Butterkuchen mit Dinkelmehl

Ich habe euch schon das letztes Mal im Zuge der großen Bibi-und-Tina-Tipps das gute Rezept verlinkt, da aber Corona und diese besondere Zeit mich in der Küche kreativ werden lassen, möchte ich euch heute unsere Abänderungen zeigen. Vor allem auch deshalb, weil sie trotz des Tausches Dinkel gegen Weizen und der Zuckerreduktion hammermässig schmecken.

Die Zutaten: 
_ 300 Gramm Dinkelmehl
_ 75 Gramm Rohrzucker
_ 1 Packung Backpulver
_ 1 Packung Vanillezucker
_ 3 Eier
_ 200 Milliliter Schlagobers

Der Belag: 
_ 125 Gramm Butter
_ 65 Gramm Rohrzucker
_ 100 Gramm Mandelblättchen
_ 3 Esslöffel Milch

Bibi und Tina ButterkuchenZubereitung: Bibi und Tina Butterkuchen

Es funktioniert stressbefreit. Einfach das Mehl, den Zucker, das Backpulver und den Vanillezucker verrühren. Im Anschluss die Eier und den Schlagobers dazugeben und mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig auf einem gefetteten Backblech oder in einer Form gleichmäßig verteilen und in den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (180 Grad Umluft) zehn Minuten lang backen.

In der Zwischenzeit die Butter vorsichtig in einem Topf schmelzen – nicht anbrennen lassen! In die geschmolzene Butter den Zucker, die Mandeln und die Milch geben und alles gut miteinander verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Nach zehn Minuten Backzeit den Teig aus dem Ofen nehmen und die Mandelmischung hinaufgeben. Alles (relativ) gleichmäßig verteilen und glatt streichen. Im Anschluss noch weitere zehn Minuten backen und fertig ist der Butterkuchen.

Er ist super schnell fertig und nicht nur die Kids lieben ihn!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Backen und Essen! 

Bibi und Tina Butterkuchen PS: Details über meinen Mama-Blog findet ihr hier.

No Comments

Post A Comment