Beauty, Tipps für Talentbefreite / 23.05.2016

mamablog mamawahnsinnhochdrei beauty 20 WOOP! WOOP! WOOP! Eine meiner absoluten Lieblingsbloggerinnen, Anna Frost, hat eine Umfrage gestartet, sie will wissen, in welchen Bereichen wir Frauen bei Beauty-Dingen und Co. sparen und wo wir den Profi ran lassen. Ich verrate euch heute meine Liste - die Liste einer berufstätigen dreifachen Mama wohlgemerkt. Wie ihr wisst, meine Zeit ist rar. Einerseits sind mir der gesamte Beauty-Bereich und mein Auftreten sehr wichtig, anderseits soll es aber einfach und easy von der Hand gehen, bloß keinen zusätzlichen Aufwand bitte, talentbefreit sozusagen! 
Beauty, Tipps für Talentbefreite / 05.02.2016

Haare WOOOOWWW! Wunderschöne glänzende Haare à la Ashley und Mary-Kate Olsen. Wer möchte das nicht? Die Zwillingsschwestern haben das Geheimnis um ihren Conditioner gelüftet und wer hat ihn ausprobiert? Die verrückte MamaWahnsinnHochDrei natürlich - ich hab' ja sonst nichts zu tun! ;-) Der Vorteil: Ihr könnt ihn ganz easy-cheesy selbst zusammenmixen beziehungsweise ist die Matscherei auch eine tolle Beschäftigung für Kids. Mein ältester Goldengel hat es genossen, die Zutaten in eine Schüssel zu geben und zu rühren. Der mittleren Zuckerschnecke musste ich versprechen, dass sie das nächste Mal dran ist. Doch ACHTUNG: Karottenöl bitte nur bei dunklen Haaren verwenden! ÄHHHHHHHHHHHH!
Beauty / 13.07.2015

IMG_3393 Einmal komplett etwas anderes, aber das kann und will ich euch nicht vorenthalten! Denn die Falten rund um meine Augengegend haben mich nicht nur geplagt, sie raubten mir den letzten Nerv! Mein Laptop machte es auch nicht leichter – er ist zu feminin; er spiegelt im Freien so stark, jedes einzelne Fältchen verwandelte sich in einen Krater.
Beauty, Tipps für Talentbefreite / 22.04.2015

Prinzipiell frisiere, flechte oder zöpfe ich mit dem Frühstücksbrot im Mund. Wenn ich Glück hab, sitzt das zu bearbeitende Mädi ruhig bei Tisch. Wenn nicht, flitze ich mit dem Gummiband im Mund und mit Kamm & Tangle Teezer bewaffnet zwischen Toaster und Kühlschrank dem jeweiligen Sonnenschein hinterher. Schnell sollte es gehen – gut aussehen muss es. Gelingen tut es mir nicht immer, aber ich versuche mein Bestes. Die Kindergärtnerin korrigiert zwar noch manchmal und ich hole dann ein wunderschön gezöpftes blondes Engelchen ab – aber meinen absoluten Tiefpunkt hab ich hinter mir gelassen. Damals zeigte sich eine Kindergartenfreundin für die Frisuren meiner Mädis verantwortlich. Aus Mitleid hat sie meine Mäuse in der Früh schnell umgestylt.