Ein Buch. Fünf Legosteine. Drei Bauklötze. Eine Puppe. Ein Pony. Und ein Puppenkleid. Binnen Minuten räumen meine drei Goldschätze alles und noch viel mehr her und unser Wohnzimmer gleicht einem Kinderspielplatz! Schrecklich! Beim Stöbern im Netz habe ich...

blog TSCHAKKA! TSCHAKKA! Dieses Wochenende habe ich etwas Besonderes für euch und eure kleinen Goldschätze: Ich verlose zwei Schlatzerln (zu Deutsch: Lätzchen) vom Klagenfurter Label "Mein Lieblingsstück". Melanie Gaggl und Franziska Reinisch-Katzenberger haben die Marke vor zwei Jahren gegründet, sie outen sich jedoch gleich: "Wir haben Upcycling nicht erfunden – unsere vielen Reisen haben uns inspiriert. Aus alt mach' neu - man sieht es auf der ganzen Welt. Es liegt überall im Trend!"

IMG_3356 Egal wie voll mein Kleiderschrank tatsächlich ist - gefühlsmäßig ist er immer leer. Wie geht es euch? Kennt ihr das? Vor allem bei den Kleidern herrscht aber gähnende Leere. Zu meiner Verteidigung: Es hängen zwar einige drinnen, tragen kann ich allerdings wenige; es sei denn, ich geh' mit einem Business- oder einem Schwangerschaftskleid auf den Spielplatz. Naja - vielleicht in meinem nächsten Leben! Jetzt nicht! In der Zwischenzeit schau' ich mich lieber um und besorge mir ein paar (mehr oder weniger) kindertaugliche aber trotzdem coole Stücke. 

IMG_2150 "Mama, die Hose folgt mir nicht. Sie macht nicht, was ich will", erklärt mir meine mittlere Prinzessin. AH-HA! Jetzt weiß sie wenigstens, wie ich mich immer fühle. Aber Spaß beiseite, es ist nicht mehr lustig, alles wird ihr zu klein, gleichzeitig ist der Schwund bei den Leggings enorm. Löcher. Undefinierbare Flecken. ÄHHHH! Meine 2 Großen tragen sie derzeit fast täglich zu einem süßen Rock oder einem entzückenden Kleid; wenn es gegen Mittag wärmer wird, ziehen sie sie dann einfach aus.