Nach der hektischen Zeit ist das mehr als nur notwendig, New York, die Zeitumstellung, der Stress davor und der Trubel danach sind nicht spurlos an mir vorübergegangen. Umso mehr hab ich mich gefreut, dass wir vergangenes Wochenende ins Falkensteiner Club Funimation auf den Katschberg gefahren sind. Und ich muss euch unbedingt zeigen, wie schön es dort oben ist.

Hach, wie ist das mit dem lachenden und dem weinenden Auge? Einerseits freue ich mich riesig und kann es kaum erwarten, endlich komme ich wieder in diese eine tolle Mega-Stadt. New York gehört nämlich neben London und Rom zu meinen persönlichen Top DREI Cities. Die 5th Avenue, der Central Park, Soho - ich kann vieles (wieder) sehen, erleben. Andererseits weiß ich allerdings nicht,

Ich liebe sie, unsere Familienausflüge. Meine Eltern, mein Bruder inklusive Familie und wir fünf. Wir versuchen, einmal pro Jahr gemeinsam wegzukommen, und in letzter Zeit klappt es recht gut. Vor zwei Jahren waren wir in Bozen, letztes Jahr im Legoland und heuer haben wir uns für Hamburg entschieden - in knapp drei Tagen machten wir die wunderschöne Hafenstadt unsicher.

Ach, da denkt man sich, einmal unterwegs ohne die Sonnenscheine. Den Augenringen wird eine Pause gegönnt, genügend Schlaf ist vorprogrammiert. Doch nichts da! Und NEIN, für alle, die sich jetzt vielleicht etwas Böses denken, ich hab mir die Nächte leider nicht in Bars, am Christkindlmarkt oder in diversen Lokalen um die Ohren geschlagen! Trotzdem war Schlaf Mangelware. GRRRR....