Mamakolumne / 14.11.2019

Trotz (oder wegen...) meiner vier Schatzis, Job, Haushalt und Co. ist es mir wichtig, größtenteils ein positiver Mensch zu sein und es auch während Downs zu bleiben. So viel gleich am Anfang: Ich nehme keine Drogen oder Happy-Pillen und freilich, natürlich habe ich auch kurzzeitige Schleuderphasen und Tiefpunkte! Heute verrate ich, was mir dann hilft! Mindset is everything - auch in kleineren Krisenzeiten. Wobei den Begriff "kleiner" jeder für sich selbst definieren kann, darf und soll. 
Mamakolumne / 23.10.2019

Fliegen mit einem Kind, schlimmer geht es immer oder diese Trubels bei der Sicherheitskontrolle. Ihr wisst, ich sorge im Normalfall vor und bin - ohne jetzt zu übertreiben oder gar anzugeben - mit meinen vier Lieblingen inklusive Kinderwagen schneller als manche Eltern mit nur einem Kind. Oder besser: Ich bin schneller als ICH mit einem Kind und wir fallen definitiv weniger auf. Wäre es möglich, würde ich mich wahrscheinlich selbst rechts überholen. Jedes Mal poppt in unserer Kombi Mama und ein Kind eine andere Überraschung auf, so viel vorab: Schusswaffen- oder gar Bomben-Alarm in unserer Bag. Wir sind vor nichts gefeit! Auch dieses Mal wieder! 
Mamakolumne / 14.10.2019

Der Brustkrebs und die Vorsorge - ich will jetzt keinen schocken und gebe gleich Entwarnung, die Story ist schon älter. Doch Pink Ribbon ist gerade im Oktober in vieler Munde, das traurige Thema geht auch mir unter die Haut und beschäftigt mich sehr. Deshalb lasse ich euch auch die Story vom Knoten hier. Vielleicht ermutigt sie euch, einen Termin zu vereinbaren. Vorsorge kann Leben retten. Keine Angst, ich muss mich immer wieder selbst an der Nase nehmen... 
Mamakolumne / 08.10.2019

"HA HA! Eure Eishockeymannschaft ist ja bald komplett!" Damit muss ich leben, eine Großfamilie bringt solche Kommentare mit sich, ich lasse sie allerdings mittlerweile einfach abprallen. Und tja, das mit dem Eishockey wäre jetzt nicht einmal so weit her geholt. Theoretisch fehlen zwar noch zwei Teammitglieder, ob es allerdings tatsächlich für die fünft Linie reicht, wage ich zu bezweifeln.... Unsere Kinder streben anderes an, ich sag nur: Kelly Family oder so. Und ich als Mutter rudere währenddessen untalentiert nach und fragen mich: "Wohin führt das?"