Egal ob mit einem oder mehreren Kindern - irgendwie sind wir alle zwischen allem mittendrin im Mama-Hamsterrad, oder seht ihr das nicht so?!  Heute gibt es deshalb eine wunderschöne und passende Antwort: Mit der #mamajoylist stiftet ihr nämlich eure eigenen Glücksmomente! Das Gute: Es funktioniert im Grunde ganz leicht, ich zeige euch gleich anhand meiner Liste, wie das auch mit vier Lieblingen gelingen kann.

Das Wachstum, die Schule, Tests, womöglich auch schon Schularbeiten, Ansagen, Hobbys, Freunde, Konflikte – die Prioritäten ändern sich. Doch egal ob Krabbelstuben-, Kindergarten oder Schulkind, als Mama ist es mir sehr wichtig, meine Kinder – wo ich kann – zu stärken. Ich habe mich deshalb mit Natascha unterhalten, sie ist Mental-Coach und auf Kinder spezialisiert. Ich lasse euch die wichtigsten Tipps hier.

Hallo im neuen Jahr! Hier gibt es schon gleich am Anfang eine schöne Neuigkeit: Das Layout des Blogs wurde während der Ferien adaptiert und umgestellt. Das ist aber noch nicht alles, 2020 stehen einige wichtige Veränderungen an, sowohl privat als auch beruflich. Stay tuned...

[spons][/spons]
Ein Zuckerl von der Lehrerin, Gummibärchen nach dem Flötenunterricht, ein Semmerl mit Extrawurst vom lieben Onkel und dazwischen noch irgendetwas von irgendwo - umso älter die Kinder werden, desto eher verliert man diesbezüglich "die Kontrolle". Trotzdem ist es mir wichtig, dass sich meine Lieblinge halbwegs gesund ernähren. Heute verrate ich euch, worauf ich achte und wie es mir halbwegs gelingt… Die Betonung liegt allerdings auf halbwegs. Zusätzlich erzählt uns Julia Guggenberger, was wichtig und wesentlich ist. Sie ist zertifizierter Ayurveda Lifestyle Coach, arbeitet in der Gesundheitsprävention und unterstützt dabei, einen gesunden Lebensstil zu etablieren.