Fuerteventura, Unterwegs / 27.04.2015

Wir schreiben das Jahr 2015. Meine Chaos-Familie und ich weilen auf Fuerteventura. So viel vorweg: Trotz des schwierigen Starts will Gott sei Dank niemand mehr nach Hause – alle (natürlich auch die mittlere Maus) fühlen sich pudelwohl. Nur mir ist – wenn alle anderen beschäftigt sind – langweilig. Doch dann kommt EEEEEEERRR: Mein geliebter Ritter, er rettet mich.
Fuerteventura, Unterwegs / 25.04.2015

Wir schreiben das Jahr 2015. Meine Chaos-Familie und ich haben Fernweh. Unser damals wegen der dauerhaft rinnenden Rotzglocken und des hartnäckigen Hustens ziemlich kurzfristig geplanter Türkei-Trip* ist zwar noch nicht so lange her, trotzdem bin ich wieder urlaubsreif. Auf geht es in den wunderschönen Familienurlaub nach Fuerteventura – natürlich mit meinen 3 Mädis und meinem Göttergatten, 3 Kinder und 2 Erwachsene. Uiii! Uiii! Uiii! Mutig oder übermütig? Denn wenn nicht vorher, dann spätestens bei der Ankunft in der Hotel-Lobby bin ich wirklich mehr als erholungsbedürftig.
Türkei, Unterwegs / 29.03.2015

IMG_9939Kein Entkommen. Mein Baby-Mädi (bald 8 Monate) und ich im Krankenhaus – der Arzt und der Dolmetscher wollen, dass wir die Nacht dort verbringen. Die 2 großen Mädis (beinahe 5 und 3 ½ Jahre) plärren in der Zwischenzeit schon hysterisch bei der Omi, der netten Tante und dem lieben Onkel, die uns dankenswerterweise begleitet haben, im Hotel. Besonders das mittlere Mäuschen will stante pede zu mir – sie schläft lauthals schreiend mit ihrer vom Kinder-Club erhaltenden schwarzen Piraten-Maskerade  auf meinem Bettpolster ein. Und mein Handy-Akku zeigt nur mehr 10 Prozent an – Ladegerät hab ich natürlich keines mit.
Türkei, Unterwegs / 25.03.2015

IMG_98084 Erwachsene und 3 Mädis (fast 5, 3 ½ Jahre und 7 Monate) in der Türkei – prinzipiell müssen meine 2 großen Mäuse zwar noch immer aufs WC sobald ich etwas Essen könnten, aber wir teilen uns das jetzt besser ein und wechseln uns ab. Und ein bisschen Diät schadet mir nicht, denkt frau.