IMG_3119 Eigentlich, ja eigentlich, habe ich gesagt, wir bleiben zu Hause. Nach der Türkei, Fuerteventura und dem kurzen Salzburg-Trip soll einmal Ruhe einkehren. AHA! Wären da nicht meine lieben Freundinnen, die ihre Familienurlaube inklusive Omis und Omas gemeinsam in Lignano am Campingplatz verbringen und uns von Anfang an in ihrem GOLDEN Mobile-Home eingeplant haben. Diese bösen bösen Frauen! Bei meinem Göttergatten rollen sich die Zehennägel schon alleine beim Wort Campingplatz auf – er winkt sofort ab. Dass es sich eigentlich um einen Luxus-Campingplatz* handelt, will er gar nicht erst wissen – außerdem muss er eh arbeiten. NA-JA! 

  Interessiert es euch, wie es mir als Einzelkind-Mama gegangen ist? Habt ihr Lust mehr darüber zu erfahren? Beim Durchstöbern meines Blogs bin ich heute auf dieses Highlight gestoßen: Ich als Einzelkind-Mama in the Middle of Nowhere. Dabei gibt es ja in Vorarlberg wirklich sehr viel zu sehen, aber wo ich da gelandet bin, ist mir heute noch ein Rätsel. Einigen Vorarlbergern übrigens auch. Damals fand ich es weniger lustig, heute schon. 

Mein erster Gast-Beitrag ist veröffentlicht! Auf erlebnis.net findet ihr eine etwas andere Story von mir. Eine Liebeserklärung an das Ländle inklusive Tipps. Denn dort ist es fast so schön wie daheim. Fast. :-) Kurz ein paar Hintergrund-Infos: Aufmerksame Leserinnen wissen bereits, dass ich gemeinsam mit meinem Göttergatten und den 2 großen Mädis teilweise* in Vorarlberg gelebt habe. Mein Mann hat in Dornbirn Eishockey gespielt – wir konnten mit den 2 Mäusen (mehr) mehr als weniger zusammen eine wirklich schöne Karenzzeit verbringen, haben viel erlebt und wirklich TOLLE Leute kennengelernt. VIELEN, VIELEN HERZLICHEN DANK FÜR DI SCHENE ZIT!! Meine (etwas andere) Geschichte findet ihr hier. Auf...

Wir schreiben das Jahr 2015. Meine entzückende und liebenswerte Chaos-Familie und ich sind gerade vom Urlaub heimgekommen: Eigentlich, ja eigentlich sind wir schon laaangeeee wieder daheim; eine letzte Urlaubs-Story muss ich euch aber noch erzählen.* Dann ist Schluss damit. Versprochen! Dann folgt wieder die beinharte nackte Realität! Ehrlich! Einmal darf ich bitte noch träumen, TRÄUMEN von MEINER Heldin. Ich hab euch ja schon von der perfekt gestylten sympathischen Frau  und ihren fünfwohlerzogenen Kids erzählt, wie sie graziös alle & alles gemanagt hat. Jetzt kommt es: Ich durfte sie nicht nur von der Ferne anhimmeln, NEIN – ich hab' sie tatsächlich kennengelernt. Und NATÜRLICH habe ich mir auch Tipps geholt! JABADABADOOOO! 

IMG_1479 Wir schreiben das Jahr 2015. Meine Chaos-Familie und ich weilen auf Fuerteventura. Theoretisch sind wir zwar schon daheim – gedanklich bin ich aber noch im Urlaub. Obwohl es gibt auch Erlebnisse, die ich lieber aus meinem Gedächtnis streichen möchte. So zum Beispiel diese Story; denn täglich grüßt das Murmeltier. Wir wären nicht wir, um nicht auch in Fuerteventura die Kompetenz der Ärzte zu testen.