Work / 18.06.2015

unnamed Zwei  Tage und eine Nacht ohne meine 3 Mädis (und ohne Göttergatten). Ich ganz alleine in Salzburg. Naja, ganz alleine zwar nicht, 3 äußerst lustige Kolleginnen und ein lieber Kollege begleiten mich; wir fahren zu einer interessanten Tagung. Was eigentlich nach einer netten Abwechslung vom Mama-Alltag klingt, bedeutet jedoch beinharte minutiöse Planung. Und das bereits 3 (!) Wochen davor. EHRLICH! Und dabei geht es nicht um den Namen des Hotels oder den Namen des Tagungsortes, geschweige denn um die Zimmerreservierung – das checke ich dann zögernd im Zuge der Anfahrt!
Work / 02.04.2015

IMG_0017 Der Alltag hat uns nach unserem Türkei-Trip  wieder. Gestern habe ich endlich die Sneakers und  die Boy Cut Jeans in die Ecke geworfen,  ich war mit meinem Chef und einer lieben Kollegin bei einem Vorstands-Meeting. Ich LIEBE meine Mädis (jetzt wirklich fast 5, bald 3 ¾ Jahre und schon beinahe 8 Monate) über alles, aber ein bisschen (geistige) Abwechslung tut gut! Mein Job hat mir schließlich immer Spaß gemacht. Kurz zur Info: Ich bin im Marketingbereich* einer größeren Kärntner Bank mit VIEL Tradition. Und NEIN, es ist nicht die Anadi Bank.