Der Schuh im Klo MamaWahnsinnHochDrei

Der Schuh im Klo…

Der Apfel oder besser die Äpfel fallen nicht weit vom Stamm. Ich liebe Schuhe. Und meine drei Mädis auch. Und das schon im Sommer 2015 – als sie noch fünf, vier und ein Jahr alt waren. Ein Auszug mit Lach-Garantie.

Wir schrieben August 2015: Die Lieblingsbeschäftigung der Kleinsten ist die Zubereitung eines Schuhsalates: Die Maus nimmt dazu jeden Einzelnen, bestaunt ihn kurz, wirft ihn auf den Boden und nimmt dann den Nächstbesten. Sie macht das in einem Höllentempo – ein Wahnsinn, ich komme mit dem Nachräumen nicht nach. Ekelhaft wird es, wenn sie ihn nicht nur mit den Augen, sondern auch mit ihrem Mund bestaunen will – alles schon gehabt. Ihren zwei älteren Schwestern sind Schuhe auch wichtig – aber wie wichtig, das hab‘ ich tatsächlich nicht gewusst. Der Kampf um die Glitzer-Ballerinas im Winter ist eine leichte Sommerbrise gegen das Drama, das sich gestern abgespielt hat.

Das Schuhdrama

Doch der Reihe nach: Wir haben Sonntag. Die Uhren ticken langsamer. Mein Göttergatte, das Baby-Mädi und ich sind im Badezimmer. Ich lasse mir Zeit – die zwei großen Prinzessinnen sind bereits angezogen und spielen in ihrem Zimmer. Mein lieber Mann putzt sich die Zähne, die kleine Maus sitzt am Boden und sieht mir beim Schminken zu. Zur Ablenkung gebe ich ihr eine leere Tube in die Hand, sie bestaunt sie, wirft sie auf den Boden, rollt sie und ist ziemlich friedlich.

Doch Achtung! Wie aus dem Nichts hören wir plötzlich ein hysterisches Geschrei. Die Kinder-Stimmen überschlagen sich! „Maaamma! Komme! Maaamma! Es ist etwas Schreckliches passiert“, schreit eine der zwei großen Prinzessinnen. Die andere zwillt irgendetwas dazwischen – ich glaube, es ist „Hilfe! Hilfe!“ Diese Art von Dramatik kenne ich so nicht. Mein Herz rutscht mir in die Hose!! Wenn sie sich streiten oder ein Schatz dem anderen (versehentlich) weh tut, hört sich das anders an – das weiß ich mittlerweile schon.*

Es MUSS also etwas passiert sein!! Ich werfe meine Mascara in hohem Bogen in das Waschbecken. Mein Göttergatte macht das Gleiche mit seiner Zahnbürste – sie gesellt sich zur offenen Wimperntusche. Eigentlich IGITT, aber im Moment komplett egal! Wir sprinten beide los. Das Baby-Mädi krabbelt natürlich nach.

Am WC

Ich laufe in das Zimmer der Mäuse, es ist leer. OMG! Ich laufe weiter. Sie schreien noch immer! Endlich finde ich sie! Sie stehen ganz aufgewühlt hinter der WC-Türe und tänzeln vor der Toilette. Sie sind ganz nervös, schreien, zwillen. Ich verstehe kein Wort! Die Midi-Maus zittert vor lauter Aufregung.

Ich weiß noch immer nicht, was passiert ist, aber die Mädis sehen unversehrt aus, das beruhigt mich. Ich schau‘ in die weiße Klomuschel und kapiere endlich den Grund des Dramas: Der pinke Schuh ihrer Barbie ist hineingefallen, er liegt einsam im (zum Glück klaren) Wasser. Beim nächsten Tropfen flutscht er bestimmt um die Ecke und ist weg. Doch ACHTUNG: Unser Retter greift unverzüglich ein! Schneller als er wahrscheinlich denkt, nimmt er seine Hand, fährt damit ins kühle Nass und holt ihn heraus, den schönen pinken Barbie-Schuh. Mein Göttergatte – unser Held! Dankeschön! Sein knappes Statement: „Das sind eindeutig DEINE Töchter!“

In diesem Sinne bin ich wirklich froh, dass der Schuh gerettet wurde. Alles andere wäre ein Weltuntergang gewesen! Leise frage ich mich, wo der Zweite ist, laut spreche ich es jedoch nicht aus.

*Das hatten wir schon ein- bis zweimal (stündlich)

PS: Details über mich, das Alter meiner Mädis etc. findet ihr hier.

MamaWahnsinnHochDrei Schuhliebe Schuh im Klo MamaWahnsinnHochDrei Schuhliebe Schuh im Klo

2 Comments
  • Limettchen
    Posted at 14:32h, 03 August Antworten

    Ohjemine! Das hätte wirklich schief gehen können! Sehr schief sogar!

    Gott sei Dank war dein Göttergatte direkt zur Stelle! Ein Hoch auf ihn. Man sollte Heldenlieder auf ihn singen 😛

    Also ich bin ja keine Mama, aber das Drama kenn ich so oder so ähnlich auch 😉 Allerdings mit 2 Hunden, die jaulend vor der Couch sitzen und nicht an das daruntergeschobene Spielzeug kommen…

    Oder auch von mir… mit Barbie-Schuhen… früher 😀

    GLG

    Limettchen

  • Limettchen
    Posted at 14:35h, 03 August Antworten

    Ohjemine!

    Das hätte schlimm enden können, wirklich schlimm! Sehr sehr schlimm!

    Aber Gott sei Dank war dein Göttergatte direkt zur Stelle und hat eingegriffen. Ein Hoch auf ihn! Man sollte Loblieder für ihn singen! 😛

    Ich kenne dieses Phänomen übrigens auch – obwohl ich keine Mama bin! Bei mir jaulen dann einfach 2 Hunde, vor der Couch sitzend, das Spielzeug darunter und somit unerreichbar!

    Oder ich kenne es auch von mir … mit Barbie-Schuhen … Früher! 😀

    GLG

    Limettchen

Post A Comment