BabyBjörn Mini MamaWahnsinn

Die neue Babytrage Mini im Test

Dieses Posting enthält Werbung

BabyBjörn hat News, mit Juni gibt es die Babytrage Mini, eine Babytrage für die Kleinen, sie kann schon von Anfang an verwendet werden. Tja, I know, bei BabyBjörn kann man in ein Wespennest stechen, deshalb hab ich mir dieses neue Modell mit einer erfahrenen Trageberaterin angeschaut. Wir wissen ja, wie das so ist mit der zweiten Chance 😉 und Kinderärzte und Tragexpertinnen haben BabyBjörn – wie auch schon bei der neuen Babytrage One – bei der Entwicklung mitgeholfen. 

Die BabyBjörn Babytrage Mini

Man kann zu BabyBjörn stehen, wie man will – ich zum Beispiel liebe die Babywippe, doch dazu ein anderes Mal – heute ist das neuste Produkt des schwedischen Familienunternehmens dran. Auf den ersten Blick finde ich die neue Babytrage sehr stylisch, deshalb war es mir auch ein Anliegen, sie zu probieren und zu testen.

Da ich allerdings überhaupt keine Expertin bin und nur weiß, dass die Beine keinesfalls hängen sollen, habe ich mich mit der lieben Manuela Huss*, einer erfahrenen Trageberaterin und selbst Zweifach-Mama getroffen, und mit ihr gemeinsam die neue BabyBjörn Babytrage Mini angesehen. Alle Sachen und Dinge, die ich euch hier auf meinem Blog schlussendlich vorstelle, verwende ich auch selbst – ich lege großen Wert darauf, authentisch zu sein und auch zu bleiben, und darum ist mir Manuelas Meinung wichtig.

Haltung
„BabyBjörn hat sich weiterentwickelt, es ist gut, dass der Steg breit ist und mitwächst“, sagt Manuela. Das Baby kann dadurch eine natürliche Haltung mit dem Rücken in einer sanften C-Kurve einnehmen. Die Beinchen sind leicht angehockt, allerdings könnten sie laut Manuela noch stärker angehockt sein. Auch rät die Trageexpertin dazu, die Ärmchen in eine aktive Haltung zu geben.

An- und Abnehmen der Trage 
„Die Babytrage kann einfach an- und abgelegt werden“, erklärt Manuela. Das funktioniert auch in der Nacht und alleine problemlos. Statt den Schnüren gibt es Knöpfe und Schnallen. „Es muss allerdings darauf geachtet werden, dass die Schnallen nicht drücken“, so Manuela.
Vorteilhaft ist es, dass sich die Babytrage vollständig öffnen lässt.  Das schlafende Baby kann herausgenommen und abgelegt werden.

Das Design, das Material
Das Design ist sehr schlicht und mir persönlich gefällt es – wie schon gesagt – sehr gut. „Die Stoffe fühlen sich gut an, sind weich und sanft“, so auch Manuela.
Die Babytrage Mini ist erhältlich in 3D Jersey, im atmungsaktiven kühlen 3D Mesh sowie in Cotton.

babybjorn mini mamawahnsinn babybjorn mini mamawahnsinn

Das Fazit der Trageberaterin

„Zum Spazierengehen eignet sich die Babytrage und es ist nichts zum Aussetzen, für Sportübungen würde ich sie nicht verwenden“, sagt Manuela nach dem Test und erklärt weiter: „Es gibt nicht umsonst ganz viele unterschiedliche Babytragen, jeder Elternteil muss die für sich und das Baby passende finden, es ist absolut unmöglich, zu pauschalisieren.“

Fakt ist es nur, dass Babys, die häufig getragen werden, weniger weinen und besser essen und schlafen. „Wenn sie nahe bei ihren Eltern sind, wissen Babys, dass sie sicher sind und bekommen, was sie brauchen“, so Manuela. Auch ist das aufrechte Tragen für die Physis der Babys gut und hilft bei Koliken, unterstützt die Verdauung und beugt körperlichen Anomalien wie beispielsweise den flachen Hinterkopf vor.

Hier findet ihr einen Bericht über die Babytrage One – die liebe Anja von Gänseblümchen & Sonnenschein hat sie ebenfalls mit einer Trageexpertin getestet. Sie kann nach der Babytrage Mini verwendet werden.

In diesem Sinne, vielen lieben Dank, liebe Manuela, für deine offene Meinung! 

 

babybjorn mini mamawahnsinn

Mag. Manuela Huss ist Diplomierte Kindergesundheitstrainerin, Trageberaterin der „Die Trageschule Österreich Schweiz“, Geschäftsführerin von SuperKids.at und SuperActive.at sowie mamaFIT und Mawiba Trainerin.

 

Mit freundlicher Genehmigung und in Kooperation mit: BabyBjörn

Hinweis: Bei diesem Post handelt es sich um eine Kooperation. Ich stelle auf meinem Blog ausschließlich Produkte, Firmen, (Online-)Shops etc. vor, von denen ich selber überzeugt bin und die für mich und euch einen Mehrwert bieten und unser "Mama Leben" erleichtern. Entdecke ich durch eine mögliche Kooperation, ein Produkt, das uns zu unserem Glücklich-Sein verhilft, stelle ich dieses durch meine eigene verfasste Meinung in einem Beitrag vor. Der Beitrag ist unterhalb der Überschrift mit "Dieses Posting enthält Werbung" gekennzeichnet.

 

PS: Details über mich, das Alter der Lieblinge, den Mama Blog MamaWahnsinnHochVier etc. findet ihr hier.

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: