Familotel MamaWahnsinn

Familotel: Eintauchen in die Pferde- und Babywelt

Dieses Posting enthält Werbung

Wir waren dieses Wochenende erstmals in einem Familotel – genau genommen im Landgut Furtherwirt in Kirchdorf, das ist gleich neben Kitzbühel. Von Reiten bis hin zu einer tollen Badelandschaft und dem Schwerpunkt Baby, ich nehme euch einfach mit und lasse euch ganz viele Bilder hier. 

Die 60 Familotels

Bevor ich jedoch anfange, möchte ich euch kurz etwas über die Familotels erzählen. Diese Gruppe ist mir eigentlich schon seit meiner Zeit in einer Tourismus-Werbeagentur ein Begriff und glaubt mir, das ist lange, lange her. Allerdings bin ich erst dieses Wochenende das erste Mal in einem Mitgliedsbetrieb gewesen. Konkret handelt es sich bei den Familotels um über 60 Familienhotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol und Ungarn.

Bei der Wahl des passenden Hotels hilft ein eigenes Bewertungssystem, die Familotel Kronen, das die Häuser nach ihren familienrelevanten Leistungen einstuft, sowie die Einteilung in Themenhotels mit den Schwerpunkten Babys, Teens, Wintersport, Reiten und Wellness. Zu den Pluspunkten zählen die altersgerechte Kinderbetreuung (0 bis 16 Jahre, garantiert 35 Stunden pro Woche), große Familienzimmern oder Appartements sowie ein kindgerechtes gastronomisches Angebot. Auf einheitliche Standards in den vielen Häusern setzt die Schöne-Ferien-Garantie.

Landgut Furtherwirt

So, wie versprochen, kommen wir nun zu unserem Wochenende und dem Landgut Furtherwirt. Angefangen von Baby, Reiten und auch Wellness, wir hatten in dieser Zeit eigentlich alle Schwerpunkte zusammengefasst, wobei meine Schatzis natürlich sehr großen Wert auf die Pferde (und den Pferdestall) legten. Tja und das zeigte sich auch bereits im Zimmer, die Lieblinge schliefen in einer Pferdebettwäsche – mein lieber Göttergatte und ich hatten hingegen Glück. 😉 Besonders beeindruckend war auch unser Ausblick. Und gleich neben unserem Zimmer gab es eine Babyküche mit allem, was man für Babies und für Kleinkinder so gebrauchen  kann (Gläschen, Fläschchen, ….). Unser Baby-Bub ist mit seinen elf Wochen zwar noch zu klein, aber für später…

Familotel MamaWahnsinnFamilotel MamaWahnsinnFamilotel MamaWahnsinnFamilotel MamaWahnsinnFamilotel MamaWahnsinnFamilotel MamaWahnsinn

Reiten

No-na-nit… Wir bekamen die Mädchen kaum weg von den Pferden, am liebsten hätten sie im Stall übernachtet. Die Reitlehrerin gab ihnen in dieser kurzen Zeit wertvolle Tipps und sie durften auch das erste Mal galoppieren.  Für die dreijährige Mini-Maus stand ein so genanntes Pferde-Taxi bereit beziehungsweise spazierte mein lieber Mann mit ihr und der leicht störrischen Mirabell 50 Minuten lang. Hach, diese Papaliebe…

Familotel MamaWahnsinn Familotel MamaWahnsinn familotel MamaWahnsinn  familotel MamaWahnsinn

Wellness und Baden

Wir hatten die besondere Ehre und „durften“ aufgrund des ziemlich wechselhaften Wetters alle Badegelegenheiten ausprobieren. Vom Kinderpool mit Rutsche für die Kleinen bis 14 Jahren, dem Indoorpool bis hin zum angelegten Badesee, wir sind überall geschwommen und die Mädis sind herumgetobt. Nur für das Wellnessangebot blieb leider keine Zeit, obwohl ich mir eigentlich sehr gerne eine Massage gegönnt hätte…. Gott sei Dank sahen die Mäuse nicht, dass es auch für sie Behandlungen gegeben hätte…..

Familotel MamaWahnsinn familotel MamaWahnsinnfamilotel MamaWahnsinn familotel MamaWahnsinn Familotel MamaWahnsinn

Jede Menge Spaß

Abgesehen vom Happy Club mit entzückenden Betreuerinnen, die jede Woche ein abwechslungsreiches Programm anbieten, stand für die Kleinen auch ein toller Außenbereich mit Tretautos, Hasen, Riesen-Trampolin und vielem mehr bereit. Theoretisch hätten wir auch den Baby-Buben zu den Damen geben können, dafür bin ich jedoch noch zu gluckenhaft. Die Großen haben gebastelt, getanzt und hatten jede Menge Spaß.

Familotel mamaWahnsinn MamaWahnsinn Familotelfamilotel MamaWahnsinn familotel MamaWahnsinnFamilotel MamaWahnsinn

In diesem Sinne hatten wir wirklich ein wunderschönes Familien-Wochenende. Ich mag (trotz Zucker-Überschuss) diese besondere Zeit mit meinen Schatzis. Weg von daheim und weg vom Garten, der „ARBEIT, ARBEIT!“ schreit… 

 

Mit freundlicher Genehmigung und in Kooperation mit: Familotel

Hinweis: Bei diesem Post handelt es sich um eine Kooperation. Ich stelle auf meinem Blog ausschließlich Produkte, Firmen, (Online-)Shops etc. vor, von denen ich selber überzeugt bin und die für mich und euch einen Mehrwert bieten und unser "Mama Leben" erleichtern. Entdecke ich durch eine mögliche Kooperation, ein Produkt, das uns zu unserem Glücklich-Sein verhilft, stelle ich dieses durch meine eigene verfasste Meinung in einem Beitrag vor. Der Beitrag ist unterhalb der Überschrift mit "Dieses Posting enthält Werbung" gekennzeichnet.

 

PS: Details über mich, das Alter der Lieblinge, den Mama Blog MamaWahnsinnHochVier etc. findet ihr hier.
PPS: Am wunderbaren Blog Geborgen Wachsen findet ihr noch viele, viele weitere Wochenende in Bildern. Tolle Blogger verraten, was sie unternommen haben. Schaut rüber.

 

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: