Geduld lernen… Zu früh von der Arbeit weg, zu spät im Kindergarten, schnell noch etwas besorgen, die Sneakers sind zu klein – neue müssen gekauft werden, was koche ich heute, …. Wir Mamas kennen es – Mama sein ist eine der schönsten Erfahrungen der Welt, aber sie bringt auch Herausforderungen mit sich. Zwischen den endlosen Anforderungen des Alltags, den wiederholten Aufforderungen an die Kinder und den zahlreichen Pflichten kann es äußerst herausfordernd sein, geduldig zu bleiben. Ich lass dir heute ein 3 einfache Schritte hier, die dich dabei unterstützen können, Geduld zu lernen. Ein wenig zumindest ;-)

Frühstück für alle Kids, Jause, dazwischen der Check, ob sie alle Mäuse ihre Vitamine genommen haben, ob die Frisuren sitzen, die Zähne geputzt sind…. Tja, die Hektik fängt ja schon in der Früh an und setzt sich oft über den Tag durch…

Geduld ist etwas, an dem ich laufend arbeite und arbeiten muss. Im Alltag und auch so…. Ansonsten würde ich es nicht schaffen, mit meinen 4 Kids alleine zu verreisen, Sachen und Dinge auch ohne den lieben Hubby zu unternehmen. Mein lieber Göttergatte hat leider nicht immer Zeit und ist temporär beruflich ziemlich eingeteilt.. Tja, und dennoch wollen wir etwas erleben – dafür ist es aber notwendig, dass mich als Mama nicht alles und jedes aus der Fassung bringt, dass ich geduldig bin und gelassen bleibe. Gerade mit 4 Kindern.

Ich lasse dir deshalb 3 einfache Punkte hier, die uns allen helfen können, als Mama geduldiger zu sein. Keine Sorge, auch inmitten des hektischen Alltags kannst du lernen, geduldiger und liebevoller zu sein.

Geduld lernen: 3 einfache Schritte, geduldiger zu sein

#1 Kurze Selbstreflexion – WARUM?

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Geduld als Mama ist eine kurze Selbstreflexion. Wir kommen daran leider nicht vorbei. Das bedeutet, dich deiner eigenen Gedanken, Gefühle und Reaktionen bewusst zu werden. Indem du deine Stress- und Wutauslöser identifizierst, kannst du besser verstehen, warum du manchmal negativ reagierst. Stelle dir Fragen wie „Was macht mich ungeduldig?“, „Warum bin ich wütend?“ oder „Was löst meinen Stress aus?“. Durch diese Selbstreflexion kannst du beginnen, deine Reaktionen bewusst zu steuern und geduldiger zu bleiben.

Beispiel: Bei mir ist es oft die Zeit. Jede Sekunde zählt, die Zeit ist knapp…. Das lässt mich dann ungeduldig und unrelaxt werden. Es funktioniert alles leichter, wenn ich einen Buffer einbaue.

Mama Glow Up

Hol dir jetzt  mehr Infos zum Mama Glow Up und leben dein bestes Ich!
Rundherum WOHLFÜHLEN!
Gleichzeitig bekommst du jeden Freitag den Newsletter mit allen wichtigen & relevanten Infos rund um deine Work Life Balance. Impulse, Hacks, Tipps & Tricks, mit denen du ins Tun kommst. 

Nicht unwesentlich: Spam mag ich nicht! Und du kannst dich natürlich jederzeit abmelden. 

#2 Dein Ist-Zustand – was brauchst du JETZT?

Ein weiterer Punkt, der dich in Bezug auf Geduld lernen weiter bringt ist eine kurze Analyse deines Ist-Standes. In der Wirtschaft ist das gang und gäbe – privat machen wir das nie. Dabei kann es dich so viel weiterbringen und dein Leben verbessern. Ein kurzer Ausweg, eine Strategie. Ganz ausführlich beschäftigen wir uns mit der Ist-Analyse unter anderem auch im brandneuen Mama Glow Up Programm – hier gibt es die Infos für dich dazu.

Doch schnell zurück zum Thema Geduld lernen. Eine wichtige Frage, die du dir jeden Tag stellen solltest, lautet: „Was brauche ich jetzt gerade?“, „Was hilft mir jetzt?“, „Was brauchst du in diesem Moment, dass dir hilft, ein geduldiger Elternteil zu sein?“ Musst du kurz durchatmen? Ist es etwas anderes? Ja, auch wenn du deine Kinder kurz vor den Fernseher setzt – alles ist gut!

Indem du dir bewusst machst, was du in jedem Moment benötigst, kannst du besser für dich selbst sorgen und deine Bedürfnisse erfüllen. Ob es eine kurze Auszeit ist, um tief durchzuatmen, oder etwas Zeit für dich allein, nimm dir die Zeit, auf dich selbst zu achten und für dein Wohlbefinden zu sorgen.

MEHR ÜBER DAS
MAMA GLOW UP 🌟

 

#3 Sich um sich zu kümmern – seine Bedürfnisse wahrnehmen

Ich weiß, vielleicht wiederhole ich mich ;-) – aber um eine glückliche und geduldige Mama zu sein, ist es das Um und Auf, auch auf seine Bedürfnisse zu achten und sie nicht hintenan zu stellen, weil ja eh keine Zeit vorhanden ist…. Im Blogpost Selfcare erzähle ich euch ganz viel zu diesem Thema. Zudem gibt es auch viele Auswege und Worksheets.

Es ist entscheidend, dich regelmäßig um dich selbst zu kümmern. Nimm dir bewusst Zeit für Aktivitäten, die dir Freude bereiten und die dir Energie geben. Im Mama Glow Up Programm suchen wir gemeinsam nach deinen Glow Ups und schauen, wie wir sie nachhaltig ein dein Leben bringen. Ob es ein entspannendes Bad, ein Spaziergang in der Natur oder das Lesen eines guten Buches ist, tue Dinge, die dir guttun und dich glücklich machen. Indem du auf dich achtest, kannst du deine Batterien aufladen und gestärkt als Mama zurückkehren.

In diesem Sinne: Denke daran, dass es nicht darum geht, perfekt zu sein, sondern darum, jeden Tag ein wenig geduldiger zu werden. Indem du diese einfachen Schritte umsetzt, kannst du mehr Geduld in deiner Elterschaft finden und eine liebevollere Beziehung zu deinen Kindern aufbauen. Let’s get started!

Mama Glow Up

Hol dir jetzt alle Infos zum Mama Glow Up 🌟
Du bekommst gleichzeitig jeden  Freitag den kostenlosen Newsletter mit allen Tipps rund um die Vereinbarkeit von Familie, Beruf, vier Kindern, Partnerschaft, Haushalt und Co. 

Nicht unwesentlich: Spam mag ich nicht! Und du kannst dich natürlich jederzeit abmelden.