Dieses Posting enthält Werbung

Tja, weil wir diese Woche schon bei Behind the Scenes sind und von wegen „alles ist perfekt“. Hier geht es sogar einen Schritt weiter. Homeoffice Behind the Scenes und Homeoffice mit vier Kindern ist so ein Thema, ich glaube das Titelbild sagt mehr als 1.000 Worte. Und sorry, Mama! Aber: Die Hoffnung stirbt zuletzt! 

No way… Homoffice Behind the Scenes

Homeoffice in den Ferien mit vier Kindern funktioniert nämlich NICHT. Bei mir zumindest! Nun. Ja. Das habe ich 2018 gesagt. Aufgrund der Lage musste ich viel ändern und habe es auch getan. Zum Glück bin ich bei einer Recherche draufgekommen, was beachtet werden muss. Tipps und Homeoffice Regeln rund um die erfolgreiche Mama im Homeoffice gibt es beispielsweise hier.

Aber zurück in die Vergangenheit. Denn es war nicht immer so und ich habe erst mit der Zeit viel dazu gelernt. Anfangs musste unser Büro herhalten, es wurde drinnen gebastelt, gemalt, geschnitten, geklebt, geschnipselt und freilich einfach alles willkürlich irgendwohin gestellt, schließlich musste es heraußen einigermaßen aussehen…. Mmmhhhh? Ich gestehe jedoch, alleine beim Gedanken daran, verdrehte es mir Jahre später noch den Magen…

Doch was hat mich damals nach den Ferien schlussendlich zum GROSSEN Aufräumen motiviert? Tja, das war nicht die plötzlich vorhandene Zeit zwischen der ersten und der vierten Stunde, nein. Ich hatte das Chaos leid, wollte ein paar Pinterest-Ideen umsetzen und unseren neuen Bürostuhl von swopper endlich auspacken. Unsere Kiddies haben ja bereits diesen Stuhl und mein Mann und ich freuten uns auf das Probieren. Der mehrfach ausgezeichnete Aktiv-Stuhl passt sich nämlich dank seiner dreidimensionalen Beweglichkeit den darauf Sitzenden an und nicht umgekehrt, wir haben es bei den Mädchen schon beobachtet. Das aktive Sitzen hält immer in Bewegung, stärkt den Rücken und kann mit unserem alten Sessel absolut nicht mehr verglichen werden. By the way und eine kleine Notiz am Rande: Auch der kleine Mann liebt ihn.

Was ich sonst noch alles tat

Wie ihr seht, mit dem Aufbau des neuen Bürostuhles war es nicht getan, ich habe auch noch einige andere „Kleinigkeiten erledigt“.

Die alte Post: Zugegeben, ich wollte es nicht übertreiben und habe sie in eine große durchsichtige Kiste gegeben. Sie wird nächste Woche sortiert und in Mappen eingeordnet. Alles aufeinmal geht nicht.

Stifte- und Scheren-Schwund: Stifte und Scheren gehen bei uns ununterbrochen verloren. Ich habe bei Ikea eine Küchenstange und Töpfe gekauft und sortiert. Alles ist derzeit aufgrund des Druckers für die Kids noch unerreichbar. ;-)

Stylischer Altpapiersammler: Der stylische „Sack“ ist anlässlich des Jubiläums vom kyddo-Shop, ihr findet hier noch viele andere. Sie sind eigentlich für Spielzeug gedacht, sie passen jedoch auch toll ins Büro.

Tafel: Quote of the week – ich mag Zitate und hab einfach eine große Tafel zum Variieren aufgehängt. Wie ich sie gemacht habe, seht ihr hier.

In diesem Sinne frage ich mich nur, wie lange es so schön bleibt. Oder besser nicht?
Meine Antwort Jahre später: Nein. Besser. Nicht. ;-) 

Homeoffice swopper mamaWahnsinn Homeoffice swopper mamaWahnsinn Homeoffice swopper mamaWahnsinnHomeoffice swopper Mamawahnsinnswopper Homeoffice MamaWahnsinn

 

Mit freundlicher Genehmigung und in Kooperation mit:  aeris 

Hinweis: Bei diesem Post handelt es sich um eine Kooperation. Ich stelle auf meinem Blog ausschließlich Produkte, Firmen, (Online-)Shops etc. vor, von denen ich selber überzeugt bin und die für mich und euch einen Mehrwert bieten und unser „Mama Leben“ erleichtern. Entdecke ich durch eine mögliche Kooperation, ein Produkt, das uns zu unserem Glücklich-Sein verhilft, stelle ich dieses durch meine eigene verfasste Meinung in einem Beitrag vor. Der Beitrag ist unterhalb der Überschrift mit „Dieses Posting enthält Werbung“ gekennzeichnet.

 

PS: Details über mich, das Alter der Lieblinge, den Mama Blog MamaWahnsinnHochVier etc. findet ihr hier.