Ihr Lieben, ich bin heilfroh, dass ich wieder zum Friseur durfte. Heute lasse ich euch deshalb mein 1 x 1 für schöne Haare hier – diese Geheim-Tipps und Tricks waren nicht nur während des Shutdown hilfreich. 

Haare und das Desaster…

Haare sind und waren hier schon immer wichtig. Vielleicht könnt ihr euch noch an mein Desaster vor einiger Zeit erinnern? Zu meiner Entschuldigung: Gerade nach vier Schwangerschaften und den Stillzeiten sind die Dichte oder die Länge ein heikles Thema und andere Mütter wissen sicherlich, was ich meine und wovon ich spreche. Nach den ersten beiden Mädchen war ich zum Teil kahl. Bei der Mini und dem kleinen Mister habe ich einige Tipps & Tricks befolgt und probiert, und siehe da: Es war um einiges besser! Heute lasse ich euch die Geheim-Tipps hier.

Mein kleines 1 x 1 für schöne Haare

das 1 x 1 für haare mamawahnsinn 33#1 Vitamine:
Hier setze ich vor allem noch auf die Schwangerschafts- und Still-Vitamine sowie auf zusätzliche Calcium-Kapseln. Nach akutem Haarausfall bei Baby Nummer 2 habe ich beim dritten und vierten Goldschatz mit Calcium erfolgreich dagegengewirkt. Auch heute nehme ich noch täglich diese Kapseln.

#2 Shampoo / Pflegespülung: 
Zum Shampoo verwende ich eigentlich immer zusätzlich eine Pflegespülung oder einen Conditioner. Der Einsatz meiner Lockenwicklern beziehungsweise meines Lockenstabes strapaziert die Haare, deshalb geht es bei mir nie ohne. Ich frisiere meine Haare während des Einwirkens der Spülung.
Egal ob von Mermaid, der Friseurin oder aus dem Drogeriemarkt – ich variiere hier viel, aufgrund meiner blonden Haare verwende ich natürlich öfters ein Silvershampoo oder eine Silberspülung.

#3 Haarmaske: 
Zusätzlich gönne ich meinen Haaren ab und zu eine Maske. Ich suche und finde sehr viel auf Pinterest. Diese ist zum Beispiel empfehlenswert: 1 Teelöffel Jojobaöl, 1 Tropfen Karottenöl (nur bei DUNKLEN HAAREN), 1 Teelöffel Macadamiaöl, 1 Teelöffel Mandelöl, 1 Teelöffel Vitamin-E-Öl, 200 g Kokosöl roh. Einfach alles zusammengeben, auftragen, zehn Minuten einwirken lassen und dann herunterspülen. Alle Zutaten gibt es günstig in der Apotheke.

#4 Nach dem Waschen unbedingt Föhnen: 
Nachdem meine Haare luftgetrocknet strapaziert aussahen, habe ich mir den Tipp einer tollen Friseurin zu Herzen genommen und muss ihr zu 100 Prozent zustimmen: Luftgetrocknet erscheinen die Haare kraftloser und trockener. Föhnt man sie, sehen sie gepflegter und weniger stumpf aus. Bitte verwendet einen Hitzeschutz!

#5 Ansatzvolumen beim Föhnen: 
Vor dem Föhnen verwende ich einen Ansatzvolumen-Schaum (bekommt ihr in der Drogerie oder im Friseurfachgeschäft), die Haare wirken so voller. Ich föhne sie simpel einmal alle nach links, dann nach rechts und schlussendlich kopfüber.

#6 Waves: 
Ich arbeite mit dem Glätteisen oder dem Lockenstab (davor hatte ich jahrelange elektrische Lockenwickler). Sie peppen die Frisur etwas auf und machen leichte Wellen.

In diesem Sinne:  Alles hairlich oder ;-) ? Welche Tipps habt ihr noch? Freue mich auf Ergänzungen. 

 

PS: Details über mich, das Alter der Lieblinge, den Mama Blog MamaWahnsinnHochVier etc. findet ihr hier.