OOTD: Muh – die violette Kuh!

Erstes ist es anders, zweitens als frau denkt. Eigentlich mag ich alte Weisheiten, weniger sympathisch sind sie mir aber, wenn sie negativ behaftet sind und dann noch dazu zutreffen. So auch fast jeden Morgen im Hause MamaWahnsinnHochDrei. KREEEEEEEEEEIIIIIIIIIISCHHHHHH! Denn eigentlich versuche ich, recht organisiert zu sein – in der Früh vor der Arbeit zählt schließlich jede Minute. Gemeinsam mit meinen drei Lieblingen richten wir Abend für Abend ein Gewand-Päckchen quasi unser OOTD her, alles wird besprochen und vorab diskutiert. Am nächsten Morgen müssten sie sich nur mehr dieses Päckchen inklusive Unterhosen und Söckchen nehmen und mehr oder weniger alleine anziehen. Das wäre zumindest der Plan. Wie schon gesagt, das Leben ist jedoch kein Wunschkonzert – prinzipiell ist es nämlich immer anders.

Und das OOTD-Highlight schlechthin hatten wir letzte Woche: Meine eigentlich unkomplizierte älteste Prinzessin hat sich am Vortag eine violette Hose ausgesucht, passend dazu natürlich die gleichfarbigen Socken. Okay! Als sie aber die beige Bluse sieht, kommt es ihr: „Mama, weißt du, Violett ist meine Lieblingsfarbe. Ich möchte heute auch einen violetten Oberteil tragen!“ Aha! Da wir noch ein bisschen Zeit haben und sie sonst diesbezüglich immer recht genügsam ist, denke ich mir nichts dabei und tappe in ihr Zimmer, gehe zum Schrank und suche ein dazu passendes Shirt. Ton-in-Ton strahlt sie mich an und ist glücklich. Vorerst!

Der mittlere Schatz, der no-na-ned die gleiche Lieblingsfarbe hat, beobachtet unseren Kleiderdeal und wittert eine Chance. Denn prinzipiell passt diesem süßen Mäuschen am nächsten Tag so oder so nie etwas – der Reißverschluss ist zu lange, der Knopf zu groß oder die Hose zu eng. Und alles ist natürlich ein Drama!

„Mama, das ist soooooo unfair. Ich will auch nur violett sein“, sieht sie mich vorwurfsvoll an. Okay – wer A sagt, muss auch B sagen! Rasch husche ich ins Kinderzimmer und stelle den Kasten auf den Kopf, mit einem Oberteil und einer Leggings gewappnet gehe ich voller Hoffnung wieder zurück ins Bad.

„Aber Mama, siehst du das nicht? Ich möchte auch violette Socken und außerdem ist meine Unterhose grün“, rügt mich der Augenstern nun. ÄÄÄÄÄÄHHHHHHHHHHHHHHHH! Beim Wort Unterhose wird zur Draufgabe dann auch der große Sonnenschein wieder hellhörig: „Mama, meine ist weiß. Wir haben doch gesagt, ALLES soll violett sein!“

WUUUUUUUUUUUUUSSSSSSSSSAAAAAAAAAAAAAAAAA! Wie ist das mit der geplanten Ruhe in der Früh? Eigentlich sollte ich bald in der Arbeit sein, stattdessen frage ich mich ungeschminkt und im (lila) Pyjama, was ich jetzt tun soll, geschweige denn weiß ich ehrlich nicht, ob wir die gewünschten Teile überhaupt haben! ÄHHHHHHHH!!! Ich bin kurz vorm Durchdrehen!!

Doch Achtung: Wenn du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!!! Mein lieber Göttergatte gesellt sich mit den ausständigen Sachen und dem jüngsten Mädi zu uns und sagt: „MUUUUUHHHHHH! MUHHHH! Bitte sehr, für meine perfekten Milka-Kühe!“ Gleichzeitig hält er auch für mich ein violettes Shirt in der Hand! Keine Ahnung, woher er jetzt alles hat, doch irgendwie schafft er es immer wieder, mich aufzuheitern! Merci, mon amour! Ende gut, alles gut!

In diesem Sinne nicht wundern, wenn sich gewisse Farben bei uns durchziehen. ootd: MUUUUUUUUHHHHHHHHHHHHH!!

PS: Details über mich, das Alter meiner Mädis, meinen Mama Blog etc. findet ihr hier.

 

No Comments

Post A Comment