Adults, Favourites / 18.09.2015

WAAHNSSIIINNNN!!! Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe spätestens seit dem zweiten Kind eine Abneigung gegen Wickeltaschen. Zur Verwunderung meines lieben Göttergattens eine wirkliche Abneigung, meine Nackenhaare stellen sich alleine beim Gedanken daran auf. Deshalb bin ich immer wieder auf der Suche nach großen coolen Bags, wo neben meinem Krimskrams auch die Windeln, die Feuchttücher, das Reservegewand, die Wasserflasche etc. pp. Platz haben.Trendige und zugleich praktische Taschen habe ich unter anderem bei wienzwoelf entdeckt. Das Label stellt die einzigartigen Bags aus großteils recycelten Materialien wie alten Seesäcken, gebrauchten Fallschirmen oder Werbeplanen her. Seht selbst, mir würden einige Modelle gefallen.In diesem Sinne wird meine Wunschliste...

Mamakolumne / 17.09.2015

IMG_5564Baby-led-weaning ist ja derzeit in aller Munde. Auch ich habe mir fest vorgenommen, es beim dritten Kind bewusst auszuprobieren. Alle schwärmen davon – weg vom Brei, das Baby füttert sich selbst! Vor allem bei drei Goldschätzen wäre das ideal! Bei den zwei Großen habe ich es zwar instinktiv teilweise ähnlich gemacht, ich könnte aber einiges verbessern – in drei beziehungsweise nicht einmal fünf Jahren hat sich viel getan. Doch irgendwie klappt Baby-led-weaning bei meiner Jüngsten mehr schlecht als recht, ganz nebenbei gibt es für meine Nerven Besseres.
DIY, Tipps für Talentbefreite / 15.09.2015

OJEMINEEEEEE! Ich bin alles andere als eine gute Hausfrau - Mrs. Anti-HF wäre schon treffender. Für alle Gleichgesinnten habe ich heute einen tolle Grafik von netzshopping mit Infos über die schmutzigsten Orte in der Wohnung sowie Tipps für den Kampf gegen die Keime! Die guten Hausfrauen unter euch - wie auch meine liebe Mama - schütteln jetzt bestimmt unverständlich den Kopf; vielleicht ist aber trotzdem die eine oder andere Information für euch dabei. Ansonsten: Einfach ignorieren und diesen Beitrag ausnahmsweise NICHT lesen ;-)
Mamakolumne / 14.09.2015

IMG_5536Mein im Normalfall eigentlich immer braves, aufmerksames, süßes, großes Mädi tickt derzeit ein bisschen anders. Sie eckt an, wo sie nur kann! So fragte sie doch neulich eine Freundin, ob sie ein Foto ihres Sohnes mit seiner alten Frisur sehen könnte. Die Gutgläubige kramte in der Tasche, suchte zuerst nach dem Handy, dann dort nach dem Bild und zeigte es der Prinzessin stolz. Meine Süße daraufhin: „HAHAHA! Hab ich ja gewusst – er sieht aus wie ein Mädchen! Jetzt kann ich ihn wieder auslachen!“ WOOOOMMM! Abgesehen davon, dass es nicht der Wahrheit entsprach, frage ich mich, was ich tun hätte soll? Das Loch zum Verkriechen hab' ich leider nicht gefunden! Über das geschockte Gesicht meiner Freundin brauch‘ ich eh nichts zu schreiben, oder? 
%d Bloggern gefällt das: