Weihnachtsgeschenk aus alten Zeichnungen MamaWahnsinn

Schönes Weihnachtsgeschenk aus alten Zeichnungen

Dieses Posting enthält Werbung

Jedes Mal plagt mich das schlechte Gewissen, wohin und was tun mit den vielen, vielen alten Zeichnungen, Malereien und Kunstwerken meiner drei Mädchen? Einerseits sammeln sie sich daheim, andererseits werden ziemlich viele – und natürlich wunderschöne – ebenso im Kindergarten oder in der Schule gefertigt. Wegschmeißen kann ich sie nicht – die Top 13 verwende ich heuer für eine tolle Weihnachtsgeschenks-Idee.

Was tun mit den alten Zeichnungen?

Geht es euch ähnlich? Wie archiviert ihr die Zeichnungen eurer Kinder? Ich weiß, manche werfen sie weg – sorry, irgendwie bringe ich das nicht übers Herz. Wahrscheinlich deshalb, weil es von mir gar keine Zeichnungen mehr gibt und ich kann mich auch nicht mehr wirklich dran erinnern. „Bestimmt“ sammle ich sie deshalb alle irgendwo im Keller, gestapelt nach Jahreszahlen und Namen…. Ausrede verlass mich nicht 😉

Weihnachtsgeschenk aus alten Zeichnungen MamaWahnsinn

Nein, Spaß beiseite, heuer gibt es entzückende Weihnachtsgeschenke damit. Ich habe mir einfach die schönsten herausgesucht, leider noch nicht nach Jahreszahlen, dafür aber nach Jahreszeiten und habe easy aus den alten Zeichnungen einen Kalender auf sendmoments gemacht. Vom klassischen bis hin zum Tischkalender, es gibt unzählige Möglichkeiten und Designs, alles kann individuell und rasch gestaltet werden.

Für die Zukunft nehme ich mir vor, immer Jahr für Jahr die alten Kunstwerke zusammenzufassen – neben den normalen Bildkalendern und Fotos ist das eine willkommene und künstlerisch außergewöhnliche Alternative.

In diesem Sinne frage ich mich nur, was ich mit den restlichen 998 Zeichnungen tun soll 😉 Tipps sind willkommen! 

Weihnachtsgeschenk aus alten Zeichnungen MamaWahnsinnWeihnachtsgeschenk aus alten Zeichnungen MamaWahnsinn Weihnachtsgeschenk aus alten Zeichnungen MamaWahnsinn

Mit freundlicher Genehmigung und in Kooperation mit: sendmoments

Hinweis: Bei diesem Post handelt es sich um eine Kooperation. Ich stelle auf meinem Blog ausschließlich Produkte, Firmen, (Online-)Shops etc. vor, von denen ich selber überzeugt bin und die für mich und euch einen Mehrwert bieten und unser "Mama Leben" erleichtern. Entdecke ich durch eine mögliche Kooperation, ein Produkt, das uns zu unserem Glücklich-Sein verhilft, stelle ich dieses durch meine eigene verfasste Meinung in einem Beitrag vor. Der Beitrag ist unterhalb der Überschrift mit "Dieses Posting enthält Werbung" gekennzeichnet.

 

 

 

1 Comment
  • Heike Mühlnickel
    Posted at 11:44h, 16 November Antworten

    Hallo Verena,
    ich habe damals die Bilder meiner Kinder (mittlerweile erwachsen) wirklich alle gesammelt, zuletzt hatte jeder einen Karton für sich. Als Sie dann auszogen (und wir umzogen) hat jeder seinen Karton bekommen und es war für die beiden unheimlich schön, in den Erinnerungen zu schwelgen oder auch Neues zu entdecken, was man schon total vergessen hatte! Und dann haben sie für sich die Entscheidung gefällt: „nun kann es weg“!
    Nun geht es von vorne los, wir sammeln die Bilder der Enkelkinder 🙂
    Liebe Grüße
    Heike

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: