Selbstreflexion für Eltern oder Fragen, die wir uns selbst einmal (oder auch öfters) stellen sollten. Wir legen großen Wert darauf, andere Menschen zu verstehen, unsere Liebsten glücklich zu machen und vergessen dabei im Alltag oft, was WIR abgesehen von unseren Lieblingen im Leben haben wollen. Ich habe es selbst gemerkt, dass es trotz meiner vier Goldschätze, meinem Mann, meiner kleinen und großen Familie .. wichtig ist, auf meine eigenen Wünsche/Träume/Bedürfnisse zu achten. Heute gibt es eine tolle Liste mit hilfreichen Fragen, die uns allen helfen.

Zeit für Selbstreflexion?

„Selbstreflexion für Eltern – was ist das???“, „Ich mache das morgen“, „Ich habe dafür sicherlich keine Zeit“, „Das ist mir zu esoterisch“, „Ich schau jetzt lieber, was auf Instagram mit XY passiert ist“… gefühlt gibt es 100.000 Ausreden dafür, sich nicht mit sich selbst zu beschäftigen. Glaube mir, ich kenne das auch gut. Alles andere ist wichtiger. Doch eines kann ich dir versprechen: Wenn du genau weißt, was du willst, wenn du deine Bedürfnisse nicht ignorierst, geht es dir in ALLEN Bereichen viel besser. Ich kroch damals mit drei Kindern, dem Onlinebusiness im Aufbau, einem 30-Stunden-Job  ….  sehr am Zahnfleisch. Ich habe nach und nach mein Leben umstellen müssen, sonst wäre ich im Burnout gelandet.

Was mir dabei geholfen hat, mich aus diesem Strudel, dem Hamsterrad, der permanenten Unzufriedenheit …. zu befreien, waren meine Morgenroutine (damit habe ich den Tag nicht mit dem Handy, sondern kraftvoller gestartet), aber auch das ganze Thema rund um die Selbstreflexion sowie unter anderem auch das Ikigai-Modell, das sich noch tiefer mit dem WARUM beschäftigt.

Try it: Selbstreflexion für Eltern

Ich lasse dir deshalb heute eine Liste mit Fragen zur Selbstreflexion für Eltern hier – schau sie dir an. Nimm dir kurz Zeit, lass die Fragen auf dich wirken und beantworte sie für dich. Wirkungsvoll ist es, wenn du es handschriftlich auf einem Zettel machst. Viel Freude dabei!

#1 Mein Umfeld, meine Familie:

  • Wessen Meinung schätze ich am meisten?
  • Warum sind die Menschen in meinem Leben wichtig für mich?
  • Wer macht mich glücklich?
  • Das schönste Kompliment, das ich erhalten habe, ist?
  • Ich möchte, dass die Leute mich als jemanden sehen, der…
  • Wie habe ich anderen Menschen geholfen?
  • Beeinflusst die Meinung anderer Menschen mein Handeln?
  • Zu wem schaue ich auf?
  • Warum schaue ich zu diesen Menschen auf?
  • Machen mich die Menschen in meinem Leben glücklich?

#2 Mein Zuhause

  • Passt mir meine Wohnsituation?
  • Möchte ich meine Wohnsituation ändern?
  • Wenn JA: Was würde ich gerne an meiner Wohnsituation ändern wollen?
  • Möchte ich in der Nähe von Familie/Freunden wohnen?
  • Was sind 3 Dinge, die ich in meinem Zuhause haben möchte?
  • Bevorzuge ich minimalistische Räume oder solche mit viel Dekoration?
  • Was gefällt mir an dem Ort, an dem ich jetzt lebe?

#3 Job:

  • Passt mein Job für mich? Würde ich einen anderen Job bevorzugen?
  • Ist Geld oder Arbeitszufriedenheit wichtiger für mich?
  • Möchte ich durch meine Arbeit anderen helfen?
  • Wer ist mein berufliches Vorbild?
  • Was ist mein Traumjob?
  • Was würde mir mein Traumjob bieten?
  • Welche Möglichkeiten würde ich mir von meinem Traumjob erhoffen?
  • Wie würde ich meinen Traumjob bekommen?
  • Wie könnte ich mich in meinem Beruf selbst herausfordern?
  • Wer profitiert von dem Job, den ich habe/den ich gerne hätte?

Melde dich beim kostenlosen E-Mail-Club an und erhalte immer freitags den Newsletter. Du bekommst regelmäßig hilfreiche Impulsen und Tipps rund um die Vereinbarkeit Familie und Beruf, den Mama-Wahnsinn mit vier Kids, Partner, Job und Co. Weil DU damit DEINE Work Life Balance optimieren und einen erfüllteren Mama-Alltag leben kannst.

Nicht unwesentlich: Spam mag ich nicht! Und du kannst dich natürlich jederzeit abmelden. 

 

#4 Mein Geldleben, meine Finanzen:

I know… Wir sprechen nicht gerne darüber, aber wenn wir alles betrachten, dürfen wir dieses Thema nicht auslassen und schon gar nicht in Zeiten wie diesen. Mit diesem Tipps kannst du Geld sparen.

  • Wie wichtig ist es für mich, viel Geld zu haben?
  • Wofür bin ich dankbar, wenn es nichts kostet?
  • Bin ich mit meinem derzeitigen finanziellen Status zufrieden?
  • Wo möchte ich in 10 Jahren finanziell stehen?
  • Wie sicher bin ich im Umgang mit meinem Geld?
  • Wie könnte ich mein Geld noch besser verwalten?
  • Was würde ich mit einer Million Euro tun?
  • Von wem nehme ich finanzielle Ratschläge an? Sind das die richtigen Leute, auf die ich hören sollte?
  • Muss ich Geld ausgeben, um glücklich zu sein?
  • Gebe ich Geld für Dinge aus, die ich brauche oder die ich will?

#5 Hobbys

Das Thema Hobbys ist gerade für Eltern schwer. „Wann bitte schön?“ – denkst du dir jetzt vielleicht. Dennoch lohnt es sich, sich damit auseinanderzusetzen, einen kurzen Blick auf die Fragen zu werfen. Es gehört zur Selbstreflexion für Eltern. Versprochen!

  • Was sind meine Lieblingsbeschäftigungen in meiner Freizeit?
  • Was sind 3 neue Dinge, die ich gerne ausprobieren würde?
  • Was würde ich gerne besser machen?
  • Ich würde gerne mehr lernen über…
  • Wie viel Zeit wende ich für Hobbys auf?
  • Gibt es Hobbys, die ich aufgegeben habe, mit denen ich aber wieder anfangen möchte?
  • Welche Aktivitäten machen mich glücklich?
  • Bei welchen Aktivitäten fühle ich mich entspannt?
  • Bei welchen Aktivitäten fühle ich mich motiviert?
  • Sollte ich mir mehr Zeit für Aktivitäten nehmen, die mich glücklich machen?

#6 Das Drumherum, die Welt:

  • Was sind meine drei Wünsche für die Welt?
  • Mein Lieblingsort zum Spazierengehen ist…
  • 3 Dinge, die ich tue, um die Welt zu einem besseren Ort machen
  • Wo ist mein glücklicher Ort?
  • Beschreibe deinen glücklichen Ort
  • Was ist eine Sache, die ich an der Welt ändern würde?
  • Wohin reise ich am liebsten?
  • Würde ich gerne mehr reisen, wenn ich könnte?
  • Was sind 3 Dinge, die ich tun könnte, um unserem Planeten zu helfen?
  • Wo sind 5 Orte, die ich gerne besuchen würde?

#7 ICH 

Last but not least: ICH. Diese Fragen helfen dir dabei, DEINE Bedürfnisse wahrzunehmen.

  • Wann bin ich am stolzesten auf mich?
  • Was ist mein höchstes Ziel im Leben?
  • Was stresst mich? Kann ich das ändern?
  • Was macht mich glücklich?
  • Was motiviert mich?
  • Was sind 5 Dinge, die ich gerne erreichen würde?
  • Welches sind 3 Ratschläge, die mir geholfen haben?
  • Das ist die Person, die ich in 10 Jahren sein möchte…
  • Welches sind die glücklichsten Momente in meinem Leben?
  • Was sind die Dinge, die ich tun kann, damit ich mich entspannt fühle?

 

In diesem Sinne: Probiere die Fragen aus! Gerade wenn sich die Welt anders dreht und das Chaos da ist, tut es gut, sich mit sich selbst und seinen Bedürfnissen zu beschäftigen.  
Im Alltag greife ich gerne zum „Mein Balance Tagebuch“ – das mir täglich hilft, den Tag mit den Kindern, dem Job, meiner Gesundheit und meinen Bedürfnissen zu wuppen. Hier zählt nicht die tägliche Balance, sondern das Gleichgewicht über die Zeit.

Verena Enz sitzt am See und macht sich Gedanken, über 60 Fragen zur Selbstreflexion für Eltern.

PS: Details über mich oder meinen Mama-Blog findet ihr hier.