IMG_7308 (1) Meine zwei älteren Schätzchen und ich sind Leseratten – wir lieben Bücher. Auch bei meinem kleinen Augenstern ist bereits eine Tendenz zu erkennen, denn sie genießt es, in den Büchern der großen Schwestern zu blättern. Das einzige Problem: nachdem sie sich zehn Seiten angeschaut hat, langweilt sie sich und probiert dann recht enthusiastisch, das Papier zu zerreißen. Manchmal gelingt es ihr, manchmal zum Glück nicht. Vor allem bei den Lieblingsbüchern der zwei größeren Sonnenscheine hat sie kein leichtes Spiel, sie räumen diese nämlich tatsächlich nach der Lesestunde schnell weg und verstauen sie in Baby-sicherer-Höhe. Hut-ab – wenn sie doch nur sonst auch so ordentlich wären! Und gerade weil meine Prinzessinnen Bücher so lieben, möchte ich euch heute unsere derzeitige Top-DREI-Hitliste vorstellen. Zur Draufgabe verlose ich je ein Exemplar.* 

IMG_7226 Heute oute ich mich, denn ich bin alles andere als eine Erziehungsratgeber-lesende Mama. Untertags habe ich keine Zeit und am Abend bin ich meistens so fertig, dass ich mich auf die Couch lege und chille. Leider Tatsache! Gerade deshalb frage ich mich dementsprechend oft, ob ich alles richtig mache – ist es gut so, wie ich mit meinen drei Lieblingsmenschen umgehe, mit ihnen spreche, mit ihnen spiele und den Alltag verbringe. Und darum möchte ich mich heute mit einer Expertin unterhalten und einfach einmal nachhaken. Die liebe Daniela Almer-Jarz*, Leiterin der Pädagogischen Praxis KinderKompass sowie eines Spiel- und Elternraumes nach Emmi Pikler in Klagenfurt, erklärt sich bereit und steht mir Rede und Antwort. Sie weiß, wovon sie spricht – neben ihren zahlreichen Ausbildungen und ihren Erfahrungen rund um dieses Thema hat Daniela selbst zwei entzückende Kinder (5 und 7 Jahre).

Ein Buch. Fünf Legosteine. Drei Bauklötze. Eine Puppe. Ein Pony. Und ein Puppenkleid. Binnen Minuten räumen meine drei Goldschätze alles und noch viel mehr her und unser Wohnzimmer gleicht einem Kinderspielplatz! Schrecklich! Beim Stöbern im Netz habe ich jetzt eine tolle Lösung gefunden: coole große Aufräumsäcke von Dreams4Kids, in denen schnell und bequem das liegen gebliebene Spielzeug verstaut werden kann. Sie stehen auf meiner Wunschliste ganz oben. In diesem Sinne: viel Spaß beim Saubermachen! ;-)   PS: Details über mich, das Alter meine Mädis etc. findet ihr hier.  ...

IMG_6169 Ursprünglich hatte ich einen ziemlich sanften Arbeitsstart geplant – zuerst eine Woche teils halbtags kombiniert mit Seminaren inklusive zwei freien Tagen und die Woche drauf dann eben mehr, back to the office – zurück in den 30-stündigen Arbeitsalltag. Doch erstens kommt es anders, zweitens als frau denkt. Und bei drei süßen Goldschätzen ist die Chance dafür sehr groß.