[spons][/spons]
So, meine Lieben, mein kleiner Herzensbub ist mittlerweile fast neun Wochen alt und ich melde mich wieder regelmäßiger zurück. Ich habe die Pause und die intensive Kennenlernzeit mit dem kleinen und meinem großen Mann und freilich mit den drei Mädchen sehr genossen, nach und nach gibt es mehr Details. Heute möchte ich mich aber dem Thema Wohlfühlen nach der Schwangerschaft widmen. Der Gastartikel von Ulli zum Thema Sport hat ja damals auf Facebook Wellen geschlagen und ich habe mich hier dazu noch nicht geäußert. 

Ach tja, diese Bikinifigur - ich gestehe, ich bin trotz meiner drei Kinder diesbezüglich schon etwas eitel. Jetzt zwar nicht mehr so pingelig wie vor acht Jahren, die Toleranzgrenze ist freilich etwas gelockert, abgemagert war gestern. Ab einem gewissen Alter muss man sich nämlich zwischen dem Speck auf den Hüften und den Falten im Gesicht entscheiden. Mir ist da der Speck sympathischer. Trotzdem sind mir mein Körper und die Bikini-Zeit nicht egal und der Mai muss heuer herhalten. Step by Step und talentbefreit geht es in Richtung Bikinifigur. 

Mamablog mamawahnsinnhochdrei abnehmen ohne hunger 1 KREIISCHHHHH! Ich und mein Kampfhöchstgewicht. Und nein, ich bin definitiv nicht schwanger, obwohl meine Waage eigentlich etwas anderes behauptete. Der Winter und der Urlaub blieben einfach nur "leicht" hängen, machten sich bemerkbar. Im Grunde könnte ich ja angesichts meiner drei süßen Lieblinge darüber hinwegsehen und mir denken: "That's life!" Tu ich aber nicht. Und spätestens als mein ältester Sonnenschein ziemlich unverblümt zu mir meinte: "Mama, was ist das für eine komische Rolle bei dir auf der Seite?" musste ich die Reißleine ziehen. Gemeint hat sie die Speckrolle, die sich oberhalb meiner Jeans gebildet hat. Grrrrrr... Ähhhh...