Mamakolumne / 06.08.2019

Ja, ich gestehe: Die Vereinbarkeit, mein alter Beruf und das Drumherum plagen mich im Moment, und das nicht nur wegen der Ferien. Ich bin mir aber sicher, dass ich nicht die einzige Mutter mit dieser Problematik bin. Ich habe jedoch für mich oder für uns die Reißleine ziehen müssen. Ich fange nicht wie ursprünglich geplant im Oktober in meinem alten Marketing-Job an, ich schaffe es derzeit einfach nicht... 
MamaFrauenTalk, Talk / 21.09.2015

IMG_5677 (1)In einer neuen Serie möchte ich euch ab und an Alltagsheldinnen vorstellen! Konkret handelt es sich dabei um Frauen oder auch Super-Moms, die den Alltag mit einem, zwei oder mehreren Kids exklusive oder inklusive Beruf vorbildhaft meistern. Ladies, die wir alle bewundern!Den Anfang macht die schöne Evelyn aus Wien-Schwechat. Ihr Lebenslauf liest sich wie ein Bestseller: vor den Kindern war die Powerfrau in Führungspositionen im Bereich Marketing/Kommunikation bei Capgemini und Western Union. Sie lebte in Frankfurt, London, Johannesburg und Istanbul und bereiste die ganze Welt. Doch nach der Geburt ihrer zwei entzückenden Sonnenscheine – Samuel (5) und Sina (4) – kam es zum großen Crash: einerseits scheiterte die Beziehung zum Vater der zwei Goldschätze, andererseits fand Evelyn keinen Job.Lest selbst, wie sie trotzdem alles fulminant meisterte und meistert.
Work / 02.04.2015

IMG_0017Der Alltag hat uns nach unserem Türkei-Trip  wieder. Gestern habe ich endlich die Sneakers und  die Boy Cut Jeans in die Ecke geworfen,  ich war mit meinem Chef und einer lieben Kollegin bei einem Vorstands-Meeting. Ich LIEBE meine Mädis (jetzt wirklich fast 5, bald 3 ¾ Jahre und schon beinahe 8 Monate) über alles, aber ein bisschen (geistige) Abwechslung tut gut! Mein Job hat mir schließlich immer Spaß gemacht. Kurz zur Info: Ich bin im Marketingbereich* einer größeren Kärntner Bank mit VIEL Tradition. Und NEIN, es ist nicht die Anadi Bank.