Eine Frage, die mich derzeit nicht loslässt und beschäftigt: Darf man sich als Mama eigentlich gerne schminken? Darf dieses Mini-Beauty-Ritual Spaß machen? Darf man sich diese Zeit für sich nehmen, ohne abgestempelt zu werden, Schönheitsidealen hinterher zu jagen? Oder besser nicht? Heute gibt es deshalb eine "ungeschminkte" Mamakolumne für euch - mir war einfach danach und ich muss nach einer komischen Anfrage diesbezüglich etwas Luft rauslassen....

Ihr wisst, ich bin gerne Mutter, allerdings ist es mir trotz meiner vier Lieblinge wichtig, Frau zu sein und auch Frau zu bleiben. Und dazu gehört für mich unter anderem auch das perfekte (Mama-)Make up. Gemeinsam mit unserer Beauty-Expertin Sabine Rom* gibt es deshalb heute rasche und sehr wirksame Tipps, die uns Mütter schnell perfekter aussehen lassen. 

Gerade vor Weihnachten wird es wieder Zeit für ein Beauty-Update. Ich habe dafür unsere Beauty-Expertin Sabine Rom* getroffen und mir aus erster Hand Tipps für den raschen Glow geholt. Einerseits  gibt es Hacks aus dem Tiegel und andererseits DIY-Ideen. Tja, da mein Schlaf immer rarer und meine Falten immer tiefer werden, kann ich das definitiv gebrauchen.... 

AWWWWWWWW.... Bei uns geht es manchmal  drunter und drüber, Schlag auf Schlag. Egal ob mit oder ohne meine Lieblinge, ich bin schubweise beruflich, privat und auch wegen des Blogs viel unterwegs. Nur mal kurz zum letzten Oktober: 3. bis 4. Oktober Wien, 7. bis 9. Oktober Wien again, 12. Salzburg, 18. Ljubljana.

mamablog mamawahnsinnhochdrei mascara 1 Heute oute ich mich! Wer mich kennt, der weiß es bereits: ich bin Mascara-süchtig. Voll und ganz. Sobald mir eine (und sei es in einer Zeitschrift oder sonst wo) unterkommt oder empfohlen wird, muss ich sie probieren. Es geht nicht anders. ICH MUSS. Probieren geht schließlich über studieren. Kennt ihr das?