"Warum bist du so gelassen und positiv?" - diese Frage hör ich oft. Das bin ich freilich nicht immer, es ist eine Frage der Perspektive. Letztens habe ich euch schon neben meiner Mamajoylist einige Punkte verraten, nun hole ich eine Expertin dazu. Denn obwohl ich mich schon länger mit den Themen "Mehr Gelassenheit. Mehr Freude." beschäftige, will auch ich noch viel lernen. Mehr Leichtigkeit im Mama-Alltag ist so wichtig. Natürlich funktioniert es nicht immer, aber wenn wir es zunächst manchmal und dann vielleicht immer öfter schaffen, und in unseren Alltag integrieren, ist uns Mamas schon viel geholfen!

Egal ob mit einem oder mehreren Kindern - irgendwie sind wir alle zwischen allem mittendrin im Mama-Hamsterrad, oder seht ihr das nicht so?!  Heute gibt es deshalb eine wunderschöne und passende Antwort: Mit der #mamajoylist stiftet ihr nämlich eure eigenen Glücksmomente! Das Gute: Es funktioniert im Grunde ganz leicht, ich zeige euch gleich anhand meiner Liste, wie das auch mit vier Lieblingen gelingen kann.

[spons][/spons]
Mit hungrigen Schulkindern ist nicht zu spaßen. Tja, mit dieser Tatsache hätte ich damals als meine Mäuse noch im Kindergarten ihr Essen bekommen UND GEGESSEN haben nicht gerechnet. Aber wie ist das so im Mama-Alltag: Das Leben belehrt uns und lässt uns situationselastisch werden. Die Essens-Zubereitung muss rasch gehen, die Zutaten frisch, halbwegs gesund und nahrhaft sein und irgendwie sollte alles auch noch in unseren Arbeits-Alltag hineinpassen. Mmmmhhhh.... Heute lasse ich euch unsere vier Favoriten inklusive drei tolle Rezepte hier.