Mamakolumne / 23.05.2018

Als mein lieber Mann und ich geheiratet haben, hätte ich nie und nimmer damit gerechnet, dass ich zehn Jahre später mein geliebtes Cabrio indirekt gegen einen Multivan tauschen muss. Ich habe mich - im Gegensatz zu vielen anderen Müttern - sehr, sehr lange dagegen gewehrt, wollte das Freiheitsfeeling bewahren, bin auch noch schwanger mit drei Mädchen "im Gepäck" offen mit meinem alten Flitzer herumgedüst. Doch mit vier Kindern geht es - Freiheit hin oder her - rein logistisch nicht mehr anders, Mama und Kids benötigen ein größeres Auto. Das Cabrio wird nun nur mehr vom lieben Göttergatten fürs in-die-Arbeit-fahren genutzt. Aber egal, that's life und das ist gut so.