Bikinifigur talentbefreit MamaWahnsinnHochDrei

Talentbefreit zur Bikinifigur

Ach tja, diese Bikinifigur – ich gestehe, ich bin trotz meiner drei Kinder diesbezüglich schon etwas eitel. Jetzt zwar nicht mehr so pingelig wie vor acht Jahren, die Toleranzgrenze ist freilich etwas gelockert, abgemagert war gestern. Ab einem gewissen Alter muss man sich nämlich zwischen dem Speck auf den Hüften und den Falten im Gesicht entscheiden. Mir ist da der Speck sympathischer. Trotzdem sind mir mein Körper und die Bikini-Zeit nicht egal und der Mai muss heuer herhalten. Step by Step und talentbefreit geht es in Richtung Bikinifigur. 

Das Problem

An meine gesund-Abnehmen-Tipps halte ich mich eigentlich immer noch. Mein Problem sind einzig und alleine die Workouts, und gerade die sind das Um und Auf. Doch ich kann mich nach einem langen Tag mit meinen Lieblingen, dem Job und dem Blog nicht wirklich motivieren, zahlreiche Übungen vor dem Fernseher zu machen oder gar ins Fitnessstudio zu gehen. Sorry, ich schaffe es nicht! Ich gehe zwar dreimal die Woche laufen oder auf den Crosstrainer, für Sit-ups, Liegestützen und Co. fehlt die Zeit (Motivation?).

Allerdings wären gerade diese Workouts – wie schon gesagt – so mit 35+++ und nach drei Schwangerschaften für die Bikinifigur eigentlich unumgänglich. Irgendwie ist alles weich und weicher… ÄHHHHHHH und der Sommer naht!

#maimachtmamafit – die Lösung

Tja, und als ob sie diese Misere geahnt hätten, sind nun zum Glück meine Bloggerkolleginnen Lisbeth von einerschreitimmer, Paula aka die Trendmum und Ulli von Fit & Glücklich an mich herangetreten. AND TATATATAAAA: Der Ansporn ist da, aber nur, weil es auch easy funktionieren kann. Die Expertin Ulli hat die #maimachtmamafit-Challenge ausgearbeitet, eine talentbefreite Variante wohlgemerkt. Das Tolle: Ihr könnt alle mitmachen, der Aufwand ist gering oder machbar und trotzdem sind feste Muskeln und damit eine verstärkte Fettverbrennung garantiert.

Tag für Tag gibt es eine Übung, summa summarum trainieren wir so den gesamten Körper und alle Muskeln. Schön dabei ist es, dass alles gemeinsam gemacht wird – ihr seht es den gesamten Mai über in den Stories von Instagram. Klickt rüber und schaut es euch an. Wir teilen die Übungen täglich bei allen Ladies, so seid ihr immer up-to-date und bekommt eine kurze Anleitung. Denn bei einigen Exercises weiß ich selber nicht, wie (oder wo) sie genau  funktionieren und hole mir die Tipps von „meinen“ Expertinnen. ACHTUNG: Kurzfristig gibt es nun aufgrund der Anfrage auch eine Facebook-Gruppe – auch hier könnt ihr die Übungen täglich checken.

Macht auch mit, ich würde mich wirklich freuen, wenn wir diese Challenge gemeinsam durchziehen! Motiviert mich ein bisschen mit euren Kommentaren!

In diesem Sinne: Ready, Steady, Go! Los geht es mit Lisbeth’s Kniebeugen!
Ich mag unser #maimachtmamafit und freu mich auf euer Feedback und die Bikinifigur! 

MamaWahnsinnHochDrei Maimachtmamafit talentbefreites Workout

PS: Details über mich, das Alter meiner Mädis, meinen Mama Blog etc. findet ihr hier.

 

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: