Wochenende in Bildern - BEAUTYURLAUB - MamaWahnsinnHochVier
5036
post-template-default,single,single-post,postid-5036,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-14.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Wochenende in Bildern – BEAUTYURLAUB

Mamablog mamawahnsinnhochdrei wib alpina a

Es ist wieder einmal Zeit für ein Wochenende in Bildern, findet ihr nicht auch? Und dieses Pfingstwochenende bietet sich besonders an – mein lieber Mann, meine drei kleinen Lieblinge und ich sind nämlich ins tolle Wellness-, Sport und Kinderhotel Alpina nach St. Johann im Pongau gefahren. Wir trotzen der Wettervorhersage und dem Dauerregen und lassen uns rundherum verwöhnen. Seht selbst: 

Freitag am Nachmittag: Es geht endlich los! Wir fahren nach St. Johann im Pongau. Sowohl mein Göttergatte als auch ich waren zwar schon mehrmals in der Flachau, in St. Johann jedoch noch nie. Wir sind schon sehr gespannt. Die Fahrt ist mehr oder weniger entspannend – die kleine Prinzessin lässt die Mineralwasserflasche nicht los. Zu meiner Verwunderung bleibt jedoch alles trocken, gedanklich wollte ich sie alle fünf Kilometer umziehen.

 

Freitag, 17.30 Uhr: Knapp zwei Stunden später sind wir im wunderschönen Alpina Family, Spa & Sporthotel und beziehen unser Zimmer mit Balkon und Panoramablick. Für die kleinste Maus ist ein Gitterbett sowie ein Babypaket bereitgestellt.
Wir kommen genau rechtzeitig zum Abendessen. Neben drei verschiedenen Kindermenüs gibt es zahlreiche Köstlichkeiten aus dem Fluss und dem Meer. Mein Favorit sind die marinierten Flusskrebse. Auch das himmlische Nachspeisenbuffet lässt keine Wünsche offen – vom Tiramisu bis hin zur Eistorte oder Creme Brulée. MMMMHHHHHHH! Im Anschluss blödeln die Goldschätze noch ein bisschen im Bett – um 21.30 (!) Uhr schlafen alle Kinder.

 

Samstag in der Früh: Tagwache um 6.10 (!) Uhr. Naja, diese innere Uhr der Zuckerpuppen. Obwohl wir es sehr gemütlich angehen und trödeln, sind wir dennoch die Ersten beim Frühstück. Alle anderen Gäste und auch alle anderen Kinder dürften länger schlafen…

 

Samstag Vormittag: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Wir sind mehr als nur früh dran – der Kinderpool und die Poollandschaft sind quasi noch leer. Während mein Göttergatte ins gut ausgestattete Fitnessstudio geht, plantschen die drei Prinzessinnen im Baby-Schwimmbecken. Mit drei Kids ist es hier komplett unproblematisch, ich habe alle im Blickfeld und kann mich relaxt auf den Liegestuhl setzen. Die kleine Rutsche hat es ihnen angetan – sie sind kaum wegzubekommen.
Unser nächstes Vormittags-Highlight lässt nicht lange auf sich warten: Die Mädis dürfen erstmals in einen Beauty- und Spa-Bereich. OHHHHHHH!!! Sie haben schon sooooo lange darauf gewartet! Mein großes Fräulein bekommt eine Aroma- und Farbtherapie mit einer sanften Rückenmassage. Der mittlere Augenstern hat sich für eine Maniküre entschieden – selbstverständlich inklusive LILA Nagellack, eh klar! Ich genieße währenddessen eine Pediküre mit einer Fußmassage. Die kleine Schnecke weicht keinen Millimeter von meiner Seite – sie beobachtet alles haargenau und übernimmt sogar die Maniküre.
Im tollen Beauty- und Spabereich haben sowohl Frauen, Männer als auch die Kinder die Qual der Wahl: Es werden unzählige außergewöhnliche Beauty- und Wellnessbehandlungen angeboten – von der Körperpackungen in der Asia Perlenmuschel bis hin zur Schokoladenmassage. Für jeden ist etwas dabei.

 

Samstag Mittag: Im Anschluss geht es ins Kids Wonderland. Im Storchennest werden die Kleinsten schon ab der vierten Lebenswoche von den sehr sympathischen Damen betreut. Auch unser jüngster Sonnenschein will sofort ALLEINE dortbleiben – ganz ehrlich, damit habe ich nach der Duo-Pediküre nie und nimmer gerechnet. Die größeren Lieblinge fühlen sich im Miniclub so oder so gleich wohl. Sie klettern, entdecken, spielen, basteln, schaukeln, zeichnen und streicheln die Tiere, die im Streichelzoo gleich daneben zu finden sind. Mein Mann und ich feiern in der Zwischenzeit Premiere: Seit langer langer Zeit gehen wir alleine Mittagessen. Halleluja!

 

Samstag am Nachmittag: Gemeinsam genießen wir fünf die großzügige Poollandschaft. Neben dem Babybereich gibt es extra für die „Kleinen“ ein tolles Kid’s Erlebnisbad mit einer coolen Rutsche, die nicht nur die Kinderherzen höher schlagen lässt. Der Nachteil: Zum Leidwesen meines lieben Mannes muss man unter 1,60 Meter sein. 😉
Der Dauerregen lässt nach, die Wolken lichten sich. Wir können im Rooftop-Außenpool schwimmen und das einzigartige Panorama bewundern. Danach gehen wir noch ins Hallenbad und testen den Wasserfall, das Whirlpool und den Bodenstrudel.

 

Samstag, 17 Uhr: Discotime! Nach dem Bad „müssen“ meine Tanzmäuse zur Disco in den Miniclub. Gemeinsam mit den entzückenden Betreuerinnen shaken sie.

 

Samstag am Abend: Der Tag war lange – die Goldschätze sind schon müde. Ich bin nur froh, dass das Personal so verständnisvoll ist und die Quengelei sowie die umgeschütteten Säfte lächelnd herabspielt. Während die Süßen an einem Maiskolben nagen (sie haben sich vorher schon im Miniclub den Magen voll geschlagen), essen mein Göttergatte und ich eine köstliche Zucchini-Tomaten-Vorspeise sowie ein ausgezeichnetes Huftsteak. YUMMY!!! Um 20 Uhr fallen die Prinzessinnen mehr oder weniger müde ins Bett. Mein Mann und ich schauen gespannt den  Songcontest.

 

Sonntag in der Früh, Vormittag: Tagwache 6.10 (!) Uhr! Zumindest unser mittlerer Sonnenschein ist munter und will nicht mehr schlafen… Beim Frühstück bekommen wir, wie jeden Tag, die Morgenpost. Das Tagesprogramm des Hotels sowie alle Highlights sind hier im Überblick sehr gut zusammengefasst. So wird unter anderem eine gemeinsame Wanderung auf den Zederberg oder ein Circuit Athletiktraining angeboten. Auf die Kinder wartet ein Spaziergang in den Wald.
Nach der morgendlichen Stärkung gehen wir auf den riesengroßen Hotel-Spielplatz, der gleich neben der Talstation der Gondelbahn steht und alle Stücke spielt. Da darf auch ich wieder zum Kind werden. Eigentlich wäre ich noch sehr gerne zum Yoga gegangen, abgelenkt vom Schaukeln und Co. übersehe ich jedoch die Zeit.
Mein lieber Göttergatte relaxt in der Zwischenzeit im Vitalgarten mit Kräuter- und Finnischer Sauna, Dampfbad und vielem mehr. Nachdem er am Vortag so tapfer war und gemeinsam mit uns zu den Beautybehandlungen ging, hat er sich diese Auszeit verdient.

 

Sonntag Nachmittag: Da wir ja noch nie in St. Johann waren, sehen wir uns die entzückende Stadt an. Sehr imposant ist der Pongauer Dom.

 

TIPP: In der Vor- und Nachsaison gibt es im Alpina Family, Spa & Sporthotel noch das Zwergerl Family Package – ein tolles Familienangebot für zwei Erwachsene und zwei Kinder bis sechs Jahre.

In diesem Sinne ist das Wochenende schon wieder fast vorbei. Ich hoffe, ihr hattet ebenso eine tolle Zeit und wünsche euch noch einen wunderschönen Pfingstmontag sowie einen sanften Start in die kurze Woche.

 

PS: Details über mich, das Alter meiner Mädis, meinen Mama Blog etc. findet ihr hier.
PPS: Die ursprüngliche Idee von der Aktion „Wochenende in Bildern“ stammt vom Blog Geborgen Wachsen.

In Zusammenarbeit mit dem Alpina Family, Spa & Sporthotel. Das Alpina gehört zu den Health & Spa Premium Hotels, eine Auswahl der besten Wellness- und Gesundheitshotels im Alpenraum.

 

3 Comments
  • Berenice
    Posted at 08:51h, 16 Mai Antworten

    Wow! Wollten wir nicht tauschen 😉 Danke für die tollen Bilder und Deinen Bericht, habe mich mal kurz dorthin geträumt… Die Realität hier ist ebenfalls Regen, ein großes Kind mit Langeweile und ein kleines Kind mit Zähnen, die raus wollen. Ich wünsche Euch, dass die Entspannung lange anhält…. Ooommmm 🙂
    Liebe Grüße,
    Berenice

    • verena
      Posted at 13:18h, 16 Mai Antworten

      Liebe Berenice! Ojemine… diese Realität kenne ich auch… Ich hoffe nur, dass die Entspannung wirklich noch lange anhält… Zumindest bis heute am Abend:-) Alles Liebe und einen schönen Feiertag, Verena

  • darinka
    Posted at 23:12h, 25 Februar Antworten

    tolle fotos….genauso hatten wir es auch dort im august 2017
    ….wunderbar…sehr gut beschrieben….wie wenn ich es geschreiben hätte.
    und wir waren auch mit unseren 3 mädels…..( enkelkinder + eltern )
    lg, darie

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: