Mädels-Wochenende in Bildern – quasi alleinerziehend…

Wochenende

OHHHHHHH! Es ist wieder einmal Zeit für ein Wochenende in Bildern – und dieses Mal trifft es sich besonders gut, denn meine drei Mädis und ich sind (fast) alleine. MÄDELS-TIME!!! Mein lieber Göttergatte ist leider nicht da und wir Damen sind (beinahe) unter uns. Seht selbst, von Langeweile keine Spur!!

Samstag in der Früh: Ich mache schnell, was gemacht werden muss. Um neun Uhr sind wir zum Frühstück verabredet, im Auto sitzen wir selbstverständlich erst um 9.15 Uhr! Meinen Schätzen (und mir) ist jede Ablenkung willkommen. Typisch! Zum Glück sind unsere Freunde auch nicht pünktlich!

 

Samstag: Ein Frühstück beim Waldwirt am Klagenfurter Kreuzbergl, das ist unser Plan für den Vormittag. Wir bleiben jedoch bis zum Abendessen! Jaaaaaa, ihr lest recht, das ist wahrhaftig kein Scherz! Das Nachmittags-Date müssen wir kurzfristig absagen.
Denn der ganze Tag ist einfach nur toll und komplett entstpannt: Wir frühstücken, die Süßen spielen relaxt, danach gehen wir auf den Spielplatz und zu den Tieren. Während die Großen rutschen und schaukeln, bewundert mein Baby-Mädi die Ziege Greti, danach schläft sie neben ihren kleinen Freunden im Kinderwagen.
Im Anschluss gibt es Käsnudeln sowie Schnitzerl und Pommes für alle, am Nachmittag entdecken die elf (!) Kiddies dann den Wald und die große Welt. Sie sind fasziniert vom Eis und den Eiskristallen – hüpfen und springen herum beziehungsweise hinauf. Prinzessinnen und Prinzen waren sie gestern, unsere Lieben sehen danach eher wie eine Räuberbande aus. Schmutzig und nass.

 

Samstagabend: Nach der Badewanne fallen alle müde ins Bett.

 

Sonntag in der Früh: Mein lieber Göttergatte ist zum Glück bis 8.00 Uhr daheim, ich fahre rasch ein Gebäck holen, das habe ich am Vortag nämlich in der Hitze des Gefechtes vergessen. Ich finde im ganzen Haus keine einzige Scheibe Brot! ÄHHHHH! Dafür genieße ich kurz die Aussicht, ich liebe die Gegend, wo wir wohnen. Der See, die Berge. Herrlich.

 

Sonntagvormittag: Qualitytime mit meinen Mäusen. Wir lesen, spielen Lego und bauen ein Hotel. Im Anschluss turnen beziehungsweise tanzen wir gemeinsam. Sie lieben Debbie Doo und shaken dazu – sogar ich komme so zu meinem Workout. Übrigens: Das Partnerlook-Outfit haben sich die zwei großen Goldschätze selbst ausgesucht.

 

Sonntagnachmittag: Wir treffen eine liebe Freundin und fahren gemeinsam nach Velden am Wörthersee. Das traumhafte Wetter lädt eigentlich zum Eislaufen oder Skifahren ein – doch das ist alleine mit den drei Mäusen nicht drinnen. Velden ist aber immer eine schöne Alternative – die Kinder lieben den Spielplatz. Danach gehen wir mit meinem Bruder und seiner Familie eine köstliche Pizza essen. Yummy!!! Am Abend fallen die Prinzessinnen wieder müde ins Bett.

 

In diesem Sinne hatten wir wirklich jede Menge Spaß, trotzdem freuen wir uns alle schon wieder auf Zeit mit meinem lieben Mann beziehungsweise mit dem Papa. Ich hoffe, ihr habt das Wochenende auch genossen und hattet eine tolle Zeit!!!

 

PS: Details über mich, das Alter meiner Mädis, meinen Mama Blog etc. findet ihr hier.
PPS: Die ursprüngliche Idee von der Aktion „Wochenende in Bildern“ stammt vom Blog Geborgen Wachsen.

2 Comments
  • Sandra
    Posted at 18:13h, 19 Januar Antworten

    Bei dir klingt das alles immer so entspannt… Ich hab nur eine 1 1/2jährige und alleine Pizza-Essen mit einem solchen Zwergal find ich schon absolut unentspannend! 😉

    • verena
      Posted at 22:06h, 19 Januar Antworten

      😉 😉 😉 Liebe Sandra, du darfst nicht vergessen, dass meine Kleine schon automatisch von den Großen abgelenkt ist… Aber relaxt meine Pizza essen konnte ich natürlich auch nicht. Ich glaube, das hab ich das letzte Mal vor 5 Jahren gemacht;-) Liebe Grüße

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: