Wochenende in Bildern – SKIURLAUB!!!

Turrach wib

Fast habe ich nicht mehr daran geglaubt und das Wochenende gedanklich schon abgehakt, unseren Ski-Kurzurlaub gefühlte siebzehnmal storniert. Aber: Unkraut vergeht nicht, wir sind alle wieder mehr oder weniger fit und wagen uns auf die Piste. Seht selbst!

Samstag in der Früh: Endspurt, ich habe tatsächlich bis auf die letzte Minute gewartet, traute mich nicht, früher zu packen, wollte es nicht verschreien – denn bei drei Goldschätzen ist es alles andere als selbstverständlich, dass alle DREI gesund sind – gleichzeitig noch dazu. Rasch suche ich unsere 123 Zwetschken zusammen – von Ski- und Badesachen bis hin zu den wunderschönen glitzernden Rüschenröckchen, wir müssen gerüstet sein. Nach einer knappen Stunde und gefühlten fünf Nervenzusammenbrüchen sind wir startklar.

 

Samstag, 10 Uhr: Die Autofahrt ist relativ easy, nach einer Stunde sind wir da und checken im Seehotel Jägerwirt auf der Turracher Höhe ein. Mein mittlerer Sonnenschein will partout nicht Skifahren – sie bleibt bei meinem Göttergatten, der sich mit den zwei jüngeren Prinzessinnen einen schönen Vormittag macht. Sie schauen sich das Freibad des Hotels an, gehen auf den Spielplatz und spazieren über den zugefrorenen See. Die älteste Maus wagt sich inzwischen mit mir auf die frisch präparierte Piste. Ein Wahnsinn – sie hat während des Kindergarten-Skikurses so viel gelernt, sie fährt spitzenmäßig! Als Belohnung gibt es danach einen Marienkäfer-Überzug für ihren Skihelm.

 

Samstag, 14 Uhr: Wir haben Sehnsucht und treffen uns wieder beim Jägerwirt, gemeinsam gehen wir fünf ins Schwimmbad. Da alle anderen Gäste noch auf der Piste sind, haben wir den Indoor-, den Outdoor- und den Whirlpool für uns.

 

Samstag, 16 Uhr: Die Mäuse können es kaum erwarten, sie möchten in den Kinderclub, auch Kitz Club genannt. Am Weg dorthin gibt es eine gigantische Rutsche, die sich über zwei Stockwerke erstreckt. Ohne Ausprobieren geht da nichts – wir kommen nicht vorbei. Übrigens: Im Kitz Club werden Kinder ab zwei Jahren von liebevollen Pädagoginnen betreut. Auf Anfrage nehmen sie auch noch kleinere Schätzchen.

 

Samstag am Abend: Ganz nach dem Motto „An apple a day…“ jausnet unser kleinster Sonnenschein am Boden einen Apfel. Gemeinsam gehen wir dann zum köstlichen Abendessen (als Vorspeise gibt es unter anderem ein überbackenes Ei in Pankobrösel auf Spinat-Mascarponecreme – YUMMY – und selbstverständlich auch ein Kinderbuffet). Die Bergluft macht müde, gegen 20 Uhr fallen wir ins Bett.

 

Sonntagvormittag: Die Aussicht ist ein Hit! Wir gehen es gemütlich an, borgen uns vom Jägerwirt zwei Rodel aus und spazieren über den See. Als wir wieder kommen, erwartet uns im Zimmer eine wirklich gelungene Überraschung!

 

Sonntag am Nachmittag: Im Hotel gibt sowohl eine Bali- als auch eine Zirben-Spa sowie die unterschiedlichsten Saunen. Ich nehme mir eine Auszeit und gönne mir eine gründliche Gesichtsbehandlung. HEERRRLIIIICHHHH! Meine Lieblinge dürfen währenddessen in den Kitz Club. Auf besonders Mutige wartet dort sogar eine Kletterwand.

 

Sonntag, 17.30 Uhr: Ein Highlight jagt das nächste – jeden Sonntag kommt der Musikpädagoge Gernot Unterweger ins Hotel und singt mit den Goldschätzen beziehungsweise probieren sie gemeinsam die unterschiedlichsten Instrumente aus. Die Kinder sind mehr als nur begeistert. Im Anschluss geht es zum Abendessen, dass entweder im Kinderrestaurant oder bei Mama und Papa serviert wird.

 

Sonntag, 20 Uhr: Nach dem köstlichen Essen kommt Hirschi, das Maskottchen vom Jägerwirt, und tanzt mit den Kindern beziehungsweise shakert mit den Eltern. Nach diesem aufregenden Tag fallen wieder alle müde ins Bett.

 

In diesem Sinne hoffe ich, dass ihr ebenfalls ein tolles Wochenende mit euren Liebsten hattet. Wir waren noch bis Montag auf der Turrach, jetzt hat uns der Alltag wieder…

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Seehotel Jägerwirt. Übrigens: Anfang März gibt es hier das Spargangebot – Kinder bis sechs Jahre wohnen gratis! Ganz egal, wie viele! 🙂 

 

PS: Details über mich, das Alter meiner Mädis, meinen Mama Blog etc. findet ihr hier.
PPS: Die ursprüngliche Idee von der Aktion „Wochenende in Bildern“ stammt vom Blog Geborgen Wachsen.

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: