Wohlfühlen in der Schwangerschaft MamaWahnsinnhochDrei

Wohlfühlen in der Schwangerschaft – mein Geheimnis

Hach, dass ich mich trotz 35+ in meiner vierten Schwangerschaft wohl fühle und es mir bis auf ein paar Wehwehchen (derzeit noch) wirklich gut geht, brauche ich nicht abzustreiten. Viele von euch fragen mich nach dem Warum und was ich mache. Tja, ganz ehrlich, ich habe neben meinen Beauty-Must Haves mittlerweile auch meine Wohlfühl-Faktoren. Das sind schöne Aktivitäten und tolle Sachen beziehungsweise Produkte, die mir die Schwangerschaft um einiges erleichtern und die ich euch nur weiterempfehlen kann. Seht selbst.

Acqua Gymnastik

Leider habe ich dieses Mal viel zu spät damit begonnen, aber wenn es mir die Zeit erlaubt und alle Mausis gesund sind, ist Acqua Gymnastik für mich ein Muss. Es ist so unheimlich angenehm, wenn das ganze zusätzliche Gewicht plötzlich wegfällt und man sich unbeschwert bewegen kann. TATSACHE! Ein toller Nebeneffekt: Das Wasser entzieht das Wasser. Nach dem Acqua Gym ist die Hose immer um einiges weiter. ???? Achtung: Ihr müsst es vorher bitte mit eurem Frauenarzt abklären, mein Frauenarzt hat mir grünes Licht gegeben. Zum Schutz gibt es Unterwasser-Tampons und ich nehme präventiv die Döderlein Med Kapseln.
Leider wird Acqua Gymnastik nicht überall angeboten, ich habe Glück, in meiner Heimatstadt gibt es im Dr. Reichel Haus der Gesundheit einige Kurse. Gehalten werden sie ausschließlich von tollen Trainerinnen, die selbst auch mehrere Kinder haben und sich mit dem Thema Schwangerschaft sehr gut auskennen. Sie wissen Bescheid, welche Übungen erlaubt sind und und und… Hier geht’s weiter zu einem interessanten Artikel zum Thema Sport und Schwangerschaft, verfasst von einer der tollen Ladies. Merci dafür!

Wohlfühlen in der Schwangerschaft MamaWahnsinnhochDrei

Shiatsu für „Mom 2 be“

Shiatsu ist oder war komplettes Neuland für mich, ich weiß zwar noch immer nicht, warum und wieso, die Behandlung hat mir jedenfalls sehr gut getan. Sie setzt an den Meridianen (Energielinien) an und bringt die Energie im Körper in Bewegung. Der Praktiker verwendet dabei seine Finger, Hände, Ellbogen und Knie und arbeitet mit sanftem, aber intensivem Druck sowie mit Rotationen, Dehnungen und rhythmischen Bewegungen am gesamten Körper.
Zufällig bin ich auf die Reihe „Mom to be…“ von  Mag. Katrin Wister von Dein Shiatsu, selbst eine zweifache Mama, gestoßen und happy darüber.  Es handelt sich dabei nämlich um drei geburtsvorbereitende Einheiten. „Wir beginnen mit dem Mutterschutz oder auch früher. Mir ist es wichtig, mit meinen Behandlungen den Körper auf die Geburt vorzubereiten und zu stärken“, so Katrin.

Wohlfühlen in der Schwangerschaft MamaWahnsinnhochDrei

Schwangerschaftsbänder von Gedankenkraft Schmuck

YES – fast gleichzeitig seit dem Beginn meiner Schwangerschaft gibt es sie, die Geburtsbotschafts-Armbänder von einem meiner Lieblingslabels Gedankenkraft Schmuck. Zur Auswahl stehen die Steine Rosenquarz, Karneol, Amethyst oder eine klassische Perle in vielen unterschiedlichen Farben.
Der Sinn dahinter: Die Bänder sollen die Angst nehmen, die über Jahrhunderte zum Thema Geburt eingepflanzt wurde und uns alle stärken. Es erinnert daran, wie unglaublich jede Frau ist – ganz egal ob natürliche Geburt oder Kaiserschnitt. Nur wir Frauen schaffen das!!!! By the way: Das ist auch ein wirklich liebes Geschenk für schwangere Freundinnen.

Wohlfühlen in der Schwangerschaft MamaWahnsinnhochDrei

VABO-N

Ich habe im Herbst damit begonnen und möchte nicht mehr aufhören. VABO-N ist mein kompensierter Vitamin- und Nährstoffspender.
Genau genommen handelt es sich dabei um eine Mischung aus Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Mangostan, Aloe Vera, Acerola und Resveratrol und tut mir gerade in dieser besonderen Zeit sehr gut. Just zur Info: Acerola ist beispielsweise eine bekannte Quelle für Vitamin C und Mangostan wird bereits seit Jahrhunderten im asiatischen Raum geschätzt und genutzt.

Wohlfühlen in der Schwangerschaft MamaWahnsinnhochDrei

Noreia-Zäpfchen

Wenn du glaubst, es geht nicht mehr… Akut brauche ich sie zwar noch nicht, präventiv werde ich sie mir aber besorgen. Gegen Schluss, wenn es dann wirklich mühsam wurde (zwei Mädis kamen im Hochsommer beziehungsweise im August auf die Welt), waren mein absolutes Geheim- und Feel-good-Rezept die Noreia-Entspannungszäpfchen von der Hebamme Erika Pichler. Die Inhaltsstoffe sind natürlich und unbedenklich – die Zäpfchen werden von Apothekern und Ärzten empfohlen. Ihr bekommt sie hier.

 

In diesem Sinne ihr Lieben hoffe ich, euch ein wenig weitergeholfen zu haben. Auf was schwört ihr? Für noch mehr Tipps bin ich dankbar!!! 

 

PS: Details über mich, das Alter meiner Mädis, meinen Mama Blog etc. findet ihr hier.

 

 

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: